Seite wählen

Bereits am vorletzten Spieltag sichern sich die Spielerinnen und Spieler der 1. Mannschaft den Aufstieg in die Verbandsliga Nordbaden. Auch die 2. Mannschaft ist mit zwei Siegen weiterhin auf Titelkurs.

Strahlende Mienen gab es in Weinheim bereits vor dem 1. Spiel – da der Gegner Dossenheim IV nicht antreten konnte, war der Aufstieg bereits vor dem 1. Spiel gegen Heidelberg sicher. Dennoch spielte die Mannschaft auch ohne die beiden studienbedingt Fehlenden Aline Lieske und Daniel Kaegi konzentriert ihr Spiel und siegte auch gegen Heidelberg verdient mit 6:2. Dabei mussten Konstantin Kleefoot/ Fahed Oudischo im ersten Herrendoppel eine knappe Niederlage mit 21:15, 18:21 und 20:22 hinnehmen. Gewohnt sicher dagegen spielten Nicole Rech und Vera Falkenstein. Mit 21:11, 21:11 ging das Damendoppel an Weinheim. Oliver Maier/Stefan Sauer spielten kampfbetont, mussten aber das zweite Herrendoppel verloren geben (14:21, 15:21). Die Einzel und das Mixed gehörten dann aber allesamt Weinheim! Während Kleefoot noch einen dritten Satz spielen musste, gewannen Rech, Erben und Oudischo ihre Einzel jeweils deutlich in 2:0 Sätzen. Auch das Mixed Falkenstein/Erben war mit 21:13, 21:15 eine klare Sache. Das geplante zweite Spiel gegen Dossenheim IV ging kampflos mit 8:0 an Weinheim I. Somit führt Weinheim I die Landesliga mit sensationellen 24:0 Punkten und acht Punkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Lauffen nach 12 Spieltagen an.

Weinheim II wollte natürlich nicht nachstehen und legte sich ebenfalls ins Zeug. Der erste Gegner Heidelberg III wurde mit 8:0 abgefertigt. Die jungen Weinheimer, die zugleich die jüngste Mannschaft der Kreisliga stellen, ließen somit ebenfalls keine Zweifel an ihrem Aufstiegswillen aufkommen. Maximilian Trautmann/Julian Hilpisch holten mit 21:19, 21:13 den ersten Punkt für Weinheim. Auch Melina Metzger/Chiara Bachthaler siegten deutlich mit 21:10, 21:5. Luca Metzger/Nico Bernhardt machten es im zweiten Herrendoppel etwas spannender, siegten aber ebenfalls mit 21:17, 15:21, 21:19. Die Einzel und das Mixed verliefen ähnlich wie bei der 1. Mannschaft: Punkt für Punkt holten Trautmann, Metzger, M., Hilpisch, Metzger, L und Kevin Klaus/Bachthaler souverän nach Weinheim mit je 2:0 Gewinnsätzen. Zweiter Gegner war die TSG Dossenheim VI. Die Weinheimer Doppelpaarungen finden von Spieltag zu Spieltag besser zu ihrem Spiel. Trautmann/Hilpisch setzten sich im ersten Herrendoppel mit 21:15, 21:18 durch. Ebenso sicher spielten Metzger/Bachthaler im Damendoppel mit 21:16, 21:17. Auch das zweite Herrendoppel Klaus/Metzger, L. ging it 2:0 Sätzen und 21:17, 21:17 an Weinheim. Mit diesem gutem Polster ging es an die Einzel. Trautmann holte im ersten Herreneinzel mit 21:9, 21:11 den weiteren schnellen Punkt für Weinheim. Melina Metzger dominierte mit 21:12 und 21:5. Etwas unglücklich ging das Mixed Klaus/Bachthaler verloren. Der erste Satz ging deutlich mit 12:21 an die Gegner. Im zweiten Satz drehten Klaus/Bachthaler auf und gewannen mit 22:20. Im entscheidenden dritten Satz fehlte das letzte Quentchen Glück und sie verloren mit 18:21. Den Krimi des Tages spielte Hilpisch. Nach deutlich verlorenem ersten Satz (11:21) wollte er den dritten Satz erzwingen, musste sich aber mit einem etwas unglücklichem 24:26 und dem Punktverlust abfinden. Das dritte Herreneinzel ging kampflos an Luca Metzger. Somit stand es 6:2 für Weinheim. Weinheim II führt nun mit 22,2 Punkten die Tabelle gegen TV Neckargemünd an (20:4 Punkte). Beim nächsten und letzten Spieltag für diese Saison kann Weinheim II zuhause gegen TV Neckargemünd den Sack zumachen und in die Bezirksliga aufsteigen.

X
X
X