Aktuelles aus den Abteilungen

Derbysieg zum Jahresausklang
18.12.2018
Die BG Viernheim/Weinheim konnte auch ihr letztes Heimspiel des Jahres erfolgreich bestreiten und ist nun in der Oberliga Baden seit sechs Spielen ungeschlagen.
Maurice Martin zeigte eine sehr starke Partie für die BG Viernheim/Weinheim.

Maurice Martin zeigte eine sehr starke Partie für die BG Viernheim/Weinheim.

Nach dem Schlusspfiff ging der Blick ihres Trainers Robin Zimmermann direkt hoch zur Anzeigentafel. „Wir haben wieder keine 70 Punkte zugelassen. Mannheim hat in keinem Viertel über 20 Punkte erzielen können. Unsere defensive Stabilität ist die Grundlage unserer Siegesserie“, wurde der BG-Coach nicht müde zu betonen, wie wichtig ihm die intensive Verteidigungsarbeit seiner Mannschaft ist. Ein Sonderlob nach dem 91:68-Sieg gab es diesmal für Dörr und Ceneli, die es schafften, den bisherigen Mannheimer Top-Scorer und ehemaligen BG-Spieler Binjam Tesfa fast komplett aus dem Spiel zu nehmen – ihm gelang in der ganzen Partie nur ein erfolgreicher Dreipunktwurf in der zweiten Minute.

Dabei mussten die Sharks vor Spielbeginn zwei Ausfälle verkraften. Mit Kapitän Geister und Habrich fielen gleich zwei große Spieler verletzt aus, es lag jetzt umso mehr Verantwortung auf den Schultern von Baragiola und Martin, sich unter den Körben durchzusetzen. Und beide wurden dieser Aufgabe mehr als gerecht, vor allem Martin zeigte ein sehr starkes Spiel und war mit 17 Punkten zweitbester Punktelieferant für die BG. Mehr Punkte erzielte nur Lukas Kreutzer, der noch vor dem Spiel seinen Teamkollegen mitteilte, dass er, trotz Studiums in Karlsruhe und einiger Angebote der dortigen Vereine, die Saison bei den Sharks zu Ende spielen wird.

Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten in der Partie war es dann Patrick Dörr’s sechs Punkten in Folge zu verdanken, dass die Sharks die 7:1-Führung der Gäste ausgleichen konnten. Nachdem Kreutzer die BG mit einem Freiwurf zum 13:12 erstmals in Führung brachte, war der Knoten endgültig geplatzt. Martin erzielte ebenfalls sechs Punkte am Stück und die BG ging mit einer 24:19-Führung ins zweite Viertel. Im zweiten Viertel konnten sich die Sharks dann weiter absetzen, in der Offensive erarbeitete man sich viele gute Abschlussmöglichkeiten und nutzte die Schwächen der Mannheimer in der Reboundarbeit immer wieder aus.

Beim Stand von 47:36 wurden die Seiten gewechselt, und nun zeigten die Hausherren, dass sie auch aus der Distanz treffsicher sein können. Insgesamt vier erfolgreiche Dreier gelangen in den zehn Minuten des dritten Spielabschnitts und so setzten sich die Sharks bis zur 27. Minute mit 68:46 entscheidend ab. Ein kleiner Durchhänger ließ die Gäste zu Beginn des Schlussabschnitts nochmals auf 68:54 herankommen, doch dann ließen Kreutzer, Baragiola und Maurice einen 11:0-Lauf der BG folgen und spätestens als Baragiola in der 36.Minute einen weiteren Dreier zum 86:58 traf, war der Widerstand der Gäste endgültig gebrochen. Die Sharks konnten sich also nach dem sechsten Sieg in Folge in bester Stimmung zur teaminternen Weihnachtsfeier in die Clubs der Rhein-Neckar Region aufmachen – man soll ja Feste feiern, wie sie fallen.

Es spielten: Kreutzer (24 Punkte /1 Dreier), Martin (17 / 3), Baragiola (15 / 2), Dörr (14 / 2), Lohrke (10 /2), Freudenberg (9), Ceneli, (2), van Miltenburg, Almenäs.


TSG 1862 Weinheim e.V. | Waidallee 2/1 | 69469 Weinheim | Tel.: 06201 / 99 95-0 | Fax: 06201 / 99 95-20 | E-Mail: info@tsg-weinheim.de