Aktuelles aus den Abteilungen

Sharks gelingt die Überraschung
12.11.2018
Mit diesem Sieg hatten auch die eigenen Fans nicht unbedingt gerechnet. Am Samstagabend fügte die BG Viernheim/Weinheim der bisher ungeschlagenen SG Heidelberg-Kirchheim II überraschend mit 68:60 die erste Saisonniederlage zu und belohnte sich damit für eine starke kämpferische Leistung.
Die Spieler der BG Viernheim/Weinheim bedanken sich bei den Zuschauern.

Die Spieler der BG Viernheim/Weinheim bedanken sich bei den Zuschauern.

In der Weinheimer TSG-Halle entwickelte sich von Beginn an ein stark umkämpftes Spiel zweier Teams, die stets auf Augenhöhe agierten. Für BG-Coach Robin Zimmermann lag der Schlüssel in der starken Defensivarbeit, die sein Team das ganze Spiel über abrufen konnte. In seiner ersten Auszeit musste er seine Spieler noch auffordern, mit mehr Energie zu spielen. Das setzten sie in der Folge dann auch immer besser um. „Vor allem Patrick Dörr und Simon Freudenberg haben sich ein Sonderlob verdient. Sie haben es geschafft, den Kirchheimer Top-Scorer der Liga, Martin Rittinger, exzellent zu verteidigen und jederzeit unter Kontrolle zu halten.“

Nach dem man das erste Viertel noch 13:17 an die Gäste abgeben musste, arbeiteten sich die Sharks bis zur Pause auf zwei Punkte heran (28:30). Auch nach der Pause konnten die Kirchheimer zwar praktisch immer eine knappe Führung behaupten, aber die BG war vor den letzten zehn Minuten noch auf Schlagdistanz (52:55, 30. Minute) dran. Im Schlussabschnitt waren es vor allem die erfahrenen Spieler Daniel Lohrke und Sal Baragiola, die Verantwortung übernahmen und das Spiel für die Sharks drehten. Sie erzielten 13 der letzten 15 Punkte für die Sharks, während Kirchheim in den letzten zwei Spielminuten zu keinem Korberfolg mehr kommen sollte. Mit 25:16 entschieden die Sharks das letzte Viertel und somit auch das Spiel für sich. Mit einer ausgeglichenen Bilanz liegen sie momentan im oberen Mittelfeld der Tabelle.

Es spielten: Baragiola (20 Punkte / 1 Dreier), Kreutzer (13 / 2), Lohrke (11 / 1), Habrich (9), Dörr (8), Geister (4), Freudenberg (2), Martin (2), Almenäs, van Miltenburg.

 

Auch die drei Jugend-Oberligateams der Sharks erzielten bei ihren Heimspielen gute Ergebnisse. Die U14-1 stellte beim deutlichen 101:55-Sieg gegen den PS Karlsruhe erneut ihre Stärke unter Beweis, während sich die U18 in einem knappen Spiel gegen die TG Sandhausen mit 64:61 durchsetzte und so ihren ersten Saisonsieg feiern konnte. Lediglich die U16 musste beim 51:85 gegen den USC Heidelberg den Gästen den Vortritt lassen, hielt gegen die körperlich klar überlegenen Gäste aber immerhin lange Zeig gut mit.


TSG 1862 Weinheim e.V. | Waidallee 2/1 | 69469 Weinheim | Tel.: 06201 / 99 95-0 | Fax: 06201 / 99 95-20 | E-Mail: info@tsg-weinheim.de