Seite wählen

Atemgolds Jahresbilanz ’19

Der Hinweis, dass fünf Neunzigjährige zu den regelmäßigen Besuchern der wöchentlichen Sportabende zählen, mag auf den ersten Blick kein Argument bei der Werbung um jüngere Neuzugänge sein, aber ganz sicherlich ein Beweis, dass Bewegung bis ins hohe Alter möglich und sinnvoll ist – und darüber hinaus auch noch Spaß macht. Das knappe halbe Hundert Seniorensportler in der Riege Atem-gold der TSG 1862 Weinheim ist jedenfalls dankbar, vom Einfallsreichtum und dem Fingerspitzengefühl ihrer Übungsleiterin Ora Eigermann-Wolf jeden Donnerstag in einer knappen Stunde Gymnastik zu körperlichem Wohlbefinden gebracht zu werden.

Für Volker Jacob, den 1. Vorsitzenden der TSG 1862, war diese Jahresbilanz der Riege Atem-gold die Bestätigung, dass das Vereinsangebot auch im Bereich der Senioren stimmt und der Verein zu Recht als besonders „senioren-freundlich“ ausgezeichnet wurde. Volker Jacob war Gast bei der Jahresabschlussfeier 2019 der ältesten TSG-Jedermanngruppe, die auch 57 Jahre nach ihrer Gründung offen für Männer ist, die sich gerade in vorgerücktem Alter sinnvoll bewegen und fit halten möchten.

Die Riege hatte im ausgelaufenen Jahr 46 Übungsabende mit Gymnastik und Indiaca, die Sommer(hallen)ferien verbrachte sie mit Boule-Turnieren am Blauen Hut, die Männer luden ihre Frauen zum 51. Mal zum Muttertagsausflug in den Rheingau und den Taunus ein, feierten ihren Herrentag auf den Solardraisinen im Überwald und begrüßten den Herbst mit neuem Wein.

Abteilungsleiter Helmut Lohrer fand mit dem Jahresbericht, Hans-Heinrich Meier mit dem Kassenbericht und Kassenprüfer Karlheinz Hirth mit dem Prüfungsbericht die Zustimmung der Versammlung, die die Abteilungsleitung dann auch einstimmig im Amt bestätigte: Abteilungsleiter Helmut Lohrer, Stellver-treter Rolf Schneider, Kassenwart Hans-Heinrich Meier. Karlheinz Hirth bliib Kassenprüfer, Gert Quitsch wurde zweiter Prüfer.

TSG-Vorsitzender Jacob umrahmte den Atemgold-Jahresbericht mit aktuellen TSG-Informatio-nen und dankte  der Riege Atemgold und der in ihr aufgegangenen Jedermann-Gruppe um Horst Hoffmann für ihre sportlichen und geselligen Angebote an Senioren, würdigte auch die Arbeit der Montags-Sportgruppe, die leider aufgeben musste, und dankte Karlheinz Hirth für die Abwicklung der Auflösung.

Die Atemgold-Termine 2020: 9./10. Mai Muttertagsausflug ins Unterland, 26. Juni Herrenabend, Sommerferien mit Boule, 15. Oktober Zwiebelkuchen und neuer Wein. Die Übungsstunden finden donnerstags ab 18 Uhr in der Turnhalle der Bachschule statt, erstmals am 9. Januar. Interessenten im Seniorenalter sind herzlich willkommen.

X
X
X