Seite wählen

Unter dem Motto „Wir fahren zur EM, und Ihr?“ wollen Anne Kirsch (U 20), Celia Hohenadel, Luca Holland-Cunz und Laurenz Rieger (alle U 17) die Motivation der Fechter bei der TSG 1862 Weinheim hochhalten. Alle vier Fechter der TSG Weinheim wurden vom Deutschen Fechtverband für die Europameisterschaft der Kadetten und Junioren in Foggia/Italien nominiert, die am Freitag beginnt und bis zum 10. März andauern wird.

Für die jüngeren Fechter bei der TSG-Fechtabteilung sind die vier Musketiere große Vorbilder im eigenen Verein, die man auch hautnah im Training erleben kann. Auch wenn es für Anne Kirsch nicht die erste Teilnahme bei einer EM oder WM ist (EM-Silber im Team 2015), so steigt die Anspannung natürlich vor so einem Wettbewerb. Es ist auch nicht einfach den drei EM-Neulingen aus dem Verein etwas die Nervosität zu nehmen, auch wenn sich Laurenz Rieger und seine Vereinskameradinnen zur Zeit in Topform befinden.

Mit Hohenadel und Holland-Cunz stellt die TSG Weinheim dieses Jahr die Hälfte der deutschen U17-Damenflorettmannschaft und wird versuchen der favorisierten Konkurrenz aus Russland, Italien und Frankreich das Leben schwer zu machen. „Bei so einem Ereignis ist alles möglich und auch von der Tagesform abhängig“, sagt Trainer Marco Folgori. „Jeder ist schlagbar“, ergänzt Anne Kirsch.

X
X
X