Seite wählen

Am vergangenen Sonntag, 20. September, richtete die Badminton Abteilung der TSG Weinheim nach langer Turnierpause als erste Abteilung der Region wieder ein Jugendturnier aus. Corona-bedingt musste bei dieser E-Rangliste einiges beachtet werden. Es wurde ein Hygienekonzept entworfen, das alle wichtigen Schutz-Regelungen auflistete, und an das sich jeder Teilnehmer zu halten hatte. Die Mindestanzahl der Zuschauer wurde begrenzt, es bestand eine Mund-Nasenschutz-Pflicht in der gesamten Halle, außer auf dem Spielfeld. Keine leichte Aufgabe für die Badmintonabteilung der TSG Weinheim und dennoch wollte man den Jugendlichen endlich wieder ermöglichen, etwas Turnieratmosphäre zu schnuppern.

Die Rangliste startete pünktlich um 9:30 Uhr mit einer endgültigen Gesamtzahl von 46 Meldungen aus zehn Vereinen. In der Altersklasse der Mädchen U13 starteten für die TSG Weinheim Romy und Sophie Silbach. Die beiden Schwestern hätten eigentlich in der AK U11 gespielt, wurden aber aufgrund der geringen Meldezahl mit der AK U13 zusammengelegt. Beide zeigten schöne Ballwechsel und einen tollen Kampfgeist. Am Ende setzte sich Romy mit einer beeindruckenden Leistung sogar gegen die ältere Konkurrentin aus Hemsbach durch und durfte den Turniersieg feiern. Sophie kämpfte ebenfalls sehr stark und landete bei ihrem ersten Turnier überhaupt auf dem dritten Platz. Tingzhuo Wang spielte sich in der Altersklasse der Jungen U11 souverän durch das gesamte Turnier und verlor keinen einzigen Satz. So durfte der Youngster ebenfalls das Siegertreppchen ganz hoch klettern und den Turniersieg feiern.

Bei den Mädchen U15 gingen mit Gwendolyn Bassler, Letizia Kohlhoff und Nina Reidel gleich drei Spielerinnen der TSG Weinheim an den Start. Gespielt wurde zunächst die Gruppenphase in drei Dreiergruppen. Danach spielten die ersten Drei der jeweiligen Gruppe wiederum um Platz 1 bis 3. Letizia und Nina mussten in ihrer Gruppe bereits zu Beginn gegeneinander spielen. Am Ende belegte Letizia den zweiten Gruppenplatz und Nina den Dritten. Gwendolyn schloss die Hauptrunde ebenfalls auf dem zweiten Tabellenplatz ab, was bedeutete, dass nur sehr knapp der Einzug in die Spiele um Platz 1 bis 3 verpasst wurde. Im weiteren Verlauf um die Platzierungen zeigten alle drei Weinheimer Spielerinnen, dass sie sich in den vergangenen Wochen im Training weiter entwickelt haben. Letizia durfte sich über den vierten Platz freuen, Gwendolyn über den Fünften und Nina schloss auf Platz 8 ab.

Bei den Jungen der Altersklasse U19 starteten Luca Metzger und Lukas Gruber. Hier gab es leider nur drei Meldungen plus eine Meldung der AK U17, weshalb die Altersklassen ebenfalls zusammengelegt wurden. Luca Metzger spielte seine gesamte Erfahrung aus und konnte alle Spiele für sich entscheiden, was bedeutete, dass er die dritte Goldmedaille für die TSG Weinheim eingefahren hatte. Sein Vereinskollege Lukas Gruber zeigte ebenfalls eine stabile Leistung und konnte das Turnier auf dem dritten Platz abschließen.

Der Vorstand der Badminton Abteilung der TSG Weinheim ist sehr zufrieden mit den Leistungen der eigenen Jugend sowie mit dem gesamten Turnierablauf. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligen!

X
X
X