Aktuelles

2 Mannschaften – 2 Aufstiege!
15.04.2019
40-jähriges Bestehen der Badmintonabteilung wird durch den Aufstieg beider Mannschaften gekrönt.
1. Mannschaft (vlnr): Vera Falkenstein, Friedhelm Erben, Stefan Sauer, Nicole Rech, Konstantin Kleefoot, Daniel Kaegi. Es fehlen: Aline Lieske, Oliver Maier; 2. Mannschaft (vlnr): Nico Bernhard, Chiara Bachthaler, Luca Metzger, Melina Metzger, Julian Hilpisch, Maximilian Trautmann, Kevin Klaus (Fotos: Matthias Metzger).

1. Mannschaft (vlnr): Vera Falkenstein, Friedhelm Erben, Stefan Sauer, Nicole Rech, Konstantin Kleefoot, Daniel Kaegi. Es fehlen: Aline Lieske, Oliver Maier; 2. Mannschaft (vlnr): Nico Bernhard, Chiara Bachthaler, Luca Metzger, Melina Metzger, Julian Hilpisch, Maximilian Trautmann, Kevin Klaus (Fotos: Matthias Metzger).

Zum Abschluss einer einzigartigen Saison belohnte sich nun auch die junge 2. Mannschaft mit dem Aufstieg – die 1. Mannschaft hatte bereits am vorletzten Spieltag den Aufstieg in der Tasche.

Der letzte Spieltag der Saison 2018/19 war glücklicherweise ein Heimspieltag, so dass die gesamte Weinheimer Badmintonschar an der Aufstiegsfreude teilhaben konnte. Zunächst galt es aber Daumen zu drücken für die 2. Mannschaft, die gegen den Tabellenzweiten Neckargemünd mindestens ein Unentschieden benötigte. Das Spiel war sehr ausgeglichen, beiden Mannschaften war die Anspannung anzumerken. Mit einem Sieg gegen Weinheim hätte Neckargemünd Weinheim den Aufstieg noch wegschnappen können. Das erste Herrendoppel Max Trautmann/Nico Bernhard musste sich mit 15:21 und nach hart umkämpften zweitem Satz mit 20:22 geschlagen geben. Julian Hilpisch/Kevin Klaus im zweiten Herrendoppel bissen sich regelrecht durch das Spiel. 18:21 ging der erste Satz an die Gegner, mit 23:21 dann der zweite Satz an Weinheim. Der größere Wille lag im dritten Satz bei Weinheim, der Satz wurde mit 21:19 gewonnen. Das Damendoppel ging kampflos an Melina Metzger/Chiara Bachthaler. Fest eingeplant war der Punktgewinn von Max Trautmann im ersten Herreneinzel, er musste aber die erste und einzige Niederlage in der Runde mit 21:18, 18:21 und 20:22 hinnehmen. Melina Metzger sorgte mit einem deutlichen 21:11, 21:9 für Beruhigung in den Weinheimer Reihen. Das zweite Herreneinzel wurde erneut zum Krimi, den Hilpisch entsprechend knapp mit 19:21, 19:21 verloren geben musste. Das Weinheimer Mixed Luca Metzger/Bachthaler behielt die Nerven und gewann erwartungsgemäß mit 21:18, 21:16. Luca Metzger hatte im Einzel den Sieg auf dem Schläger, aber nach dem Satzgewinn zum 21:16 verlor er den zweiten Satz knapp mit 18:21. Im dritten Satz dominierte Neckarhausen und holte den vierten Punkt zum 4:4 Unentschieden. Somit durfte Weinheim II im zweiten Spiel gegen DJK Hockenheim nicht verlieren. Fokussiert und beherzt holten die Weinheimer nun Punkt um Punkt. Allerdings starteten sie mit einem wahren Krimi im ersten Herrendoppel (Trautmann/Metzger): 21:19, 18:21 und 24:26 und somit dem Spielstand 0:1. Das sollte aber auch der letzte Punktgewinn für den Gegner sein. Das zweite Herrendoppel mit Hilpisch/Klaus besann sich auf seine Stärken und gewann sicher mit 21:17, 21:15. Niemals Zweifel aufkommen ließen erneut Bachthaler/M. Metzger im Damendoppel mit 21:4, 21:12. Auch das Dameneinzel wurde eine einseitige Angelegenheit: Mit 21:7 und 21:1 machte Melina kurzen Prozess. Die Herren standen ihr nicht nach. Mit viel Übersicht gewann Trautmann das erste Herreneinzel mit 21:13, 21:7, Hilpisch das zweite Herreneinzel mit 21:8, 21:10 und Nico Bernhard das dritte Herreneinzel mit 21:7, 21:12.

Etwas spannend machten es nochmals Klaus/Bachthaler im Mixed. Nachdem sie aber im dritten Satz mit 21:18 zum 7:1 gewonnen hatten, klatschte die gesamte Halle inklusive der gegnerischen Mannschaft Beifall zum verdienten Aufstieg in die Bezirksklasse mit elf Siegen und drei Unentschieden vor den zweitplatzierten Neckarhausen, die 9:5 Punkte aufzuweisen haben.

Weinheim I hatte ebenfalls noch zwei Heimspiele zu bestreiten, führte aber die Tabelle der Landesliga bereits uneinholbar mit 24:0 Punkten an. Erster Gegner waren die Spielfreunde Affaltrach. Weinheim I spielte gewohnt routiniert und gewann alle drei Doppel Konstantin Kleefoot/Fahed Oudischo (21:15, 21:7), Daniel Kaegi (21:13, 21:17) und ebenso sehr sicher Nicole Rech/Vera Falkenstein mit 21:11, 21:7. In einem spannenden ersten Herreneinzel musste sich Kleefoot ganz knapp mit 20:22 und 18:21 geschlagen geben. Rech im Dameneinzel und auch das Mixed Kaegi/Falkenstein holten jeweils sehr sichere Punkte für Weinheim. Im zweiten Herreneinzel verletzte sich Oudischo nach bereits gewonnenem ersten Satz und gab den Punkt ab. Somit stand es 6:2 für Weinheim I. Im letzten Spiel des Tages und der Saison war ein wenig die Luft raus, das Spiel endete 4:4. Dies tat der Freude über die mehr als erfolgreiche Saison allerdings keinen Abbruch. Weinheim I steigt souverän mit 13 Siegen und enem Unentschieden in die Verbandsliga Nordbaden auf. Abteilungsleiterin Jutta Wirth: „Wir freuen uns besonders, dass dieser tolle Erfolg für beide Mannschaften ausgerechnet in unserem Jubiläumsjahr gelungen ist. Außerdem sehen wir dies als Bestätigung für unsere langjährige intensive Jugendarbeit. Herzliche Glückwünsche an beide Mannschaften!“


Die Werbeagentur Alte Tabakfabrik unterstützt den TSG Weinheim

Bildergalerie: Sport in seiner ganzen Vielfalt

TSG 1862 Weinheim e.V. | Waidallee 2/1 | 69469 Weinheim | Tel.: 06201 / 99 95-0 | Fax: 06201 / 99 95-20 | E-Mail: info@tsg-weinheim.de