Aktuelles

Ex-Sieger bereichern Hochsprung Gala
03.01.2019
Zwar ist es ein paar Jahre her, als sie von 2000 bis 2011 mit sportlichen Höchstleistungen aufwartete. Am Freitag, 8. Februar jedoch will sich die BKK Freudenberg Hochsprung Gala mit ansprechenden Leistungen wieder im Wettkampfkalender zurückmelden.
Der Hannoveraner Eike Onnen tritt auch bei der diesjährigen Gala wieder an (Bild: Fischer).

Der Hannoveraner Eike Onnen tritt auch bei der diesjährigen Gala wieder an (Bild: Fischer).

Zwei der damals jungen Springer wollen dabei an alter Wirkungsstätte glänzen: Eike Onnen und Martin Günter werden zur 13. Auflage in der TSG-Halle antreten.

Kennern der Gala dürften beide noch in bester Erinnerung sein, zumal Günter mit fünf Teilnahmen treuester Springer überhaupt ist. 2009 hatte der Südbadener mit einem zweiten Platz sein bestes Ergebnis. Der 2,30m-Springer wurde 2010 und 2014 Meister unter dem Hallendach und 2014 auch im Freien.

Hoch dekoriert stellt sich auch Eike Onnen der Konkurrenz. Der Hannoveraner wurde sage und schreibe fünf Mal deutscher Meister, zuletzt 2016 und auch zwei Mal in der Halle. Als Olympia-, WM- und EM-Teilnehmer kann er auf eine beispiellose Wettkampferfahrung bauen. Eine seiner Sternstunden dürfte die Hochsprung Gala 2007 gewesen sein, die er mit Höhengleichheit von 2,30m zusammen mit Tomas Janku gewann. Janku, inzwischen Geschäftsführer des tschechischen Verbandes, hält mit Meetingchef Thomas Geißler immer noch Kontakt; vielleicht bahnt sich so der Weg für einen tschechischen Teilnehmer.

„Die bisherige Vorbereitung lief reibungslos, der Kartenverkauf übertrifft alle Erwartungen. Die beiden Routiniers werden den vermeintlichen Favoriten ordentlich Druck machen,“ hofft Geißler, das Feld interessant zu besetzen.

Karten: Kartenshop der DiesbachMedien; HSC-Center und Online www.hochsprung-gala.de (VIP-Tickets nur Online).

 


Die Werbeagentur Alte Tabakfabrik unterstützt den TSG Weinheim

Bildergalerie: Sport in seiner ganzen Vielfalt

TSG 1862 Weinheim e.V. | Waidallee 2/1 | 69469 Weinheim | Tel.: 06201 / 99 95-0 | Fax: 06201 / 99 95-20 | E-Mail: info@tsg-weinheim.de