Aktuelles

Frigga, Farina und Darian
29.08.2018
21 Kinder verbringen Feriencamp auf dem Reiterhof.
Spüren, abschalten und tragen lassen - so hieß es für die Kinder auf dem Pferderücken.

Spüren, abschalten und tragen lassen - so hieß es für die Kinder auf dem Pferderücken.

Füttern, striegeln, Boxen ausmisten – so startete zumeist der Tag für die Kinder, die am Pferde-Feriencamp der TSG Weinheim teilnahmen. Großes Thema war die Pflege und Versorgung der Pferde, den gutgehen sollte es auf jeden Fall dem Tier, um das es sich in den fünf Tagen drehte. Im vergangenen Jahr bot die TSG Weinheim das erste Mal diese Form der Ferienbetreuung an, die sich so großer Beliebtheit erfreute, dass in diesem Sommer gleich zwei Feriencamps mit insgesamt 21 Kindern angeboten werden konnten.

Eine kleine Idylle erlebten die Kinder auf dem Heischelhof im Gorxheimertal: 13 Pferde, Wiese, Wald, was kann es schöneres geben. Vorerfahrungen im Umgang mit dem Pferd mussten die Kinder nicht mitbringen. Laura Heischel, die das Feriencamp leitete, erklärte den Kindern alles, was sie zu den Tieren wissen mussten und dann ging es los. Die Ponys wurden gewaschen, der Mist aus den Boxen befördert, frisches Stroh nachgelegt und alle Pferde auf die Wiese geführt. In der ersten Woche war auch der Hufschmied zu Besuch, sodass die Kinder zusehen konnten, wie ein Pferd beschlagen wird. Aber es wurde auch gebastelt, Hufeisen bemalt und eine Schnitzeljagd über Wiesen und durch Wälder gemacht. Für Futternachschub wurde auch gesorgt, als die Kinder selbstgemachte Pferdeleckerlies backten.

Frigga, Farina und Darian, so hießen die drei Hauptdarsteller und Ponys im Alter von vier bis 22 Jahren. Nachdem die Kinder sicher im Umgang mit ihnen waren, ging es an die Königsdisziplin, das Reiten. Nach langsamen Traben, steigerten sie sich von Mal zu Mal und galoppierten schließlich durch die Halle und den Wald. Zuerst noch geführt an der Longe von Laura, konnten sich die Kinder allmählich auch gegenseitig im Schritt führen. Das Gelernte bewies am Ende jeder in einem selbst gestalteten Hindernisparcours, durch den er auf seinem Lieblingspferd galoppierte.

Der Höhepunkt war für alle am letzten Tag die Übernachtung im Stroh. Nachdem alle Pferde geputzt und mit Futter versorgt waren, machten es sich die Kinder im Stroh bei den Pferden gemütlich, schauten einen Film und schliefen voller Erinnerungen an eine ereignisreiche Woche ein. Und sicherlich wird der ein oder andere in dieser Nacht von einem Leben auf dem Reiterhof und einem eigenen Pferd geträumt haben.


Die Werbeagentur Alte Tabakfabrik unterstützt den TSG Weinheim

Bildergalerie: Sport in seiner ganzen Vielfalt

TSG 1862 Weinheim e.V. | Waidallee 2/1 | 69469 Weinheim | Tel.: 06201 / 99 95-0 | Fax: 06201 / 99 95-20 | E-Mail: info@tsg-weinheim.de