Aktuelles

U14-Sharks sind südwestdeutscher Vizemeister
06.05.2019
Bei der südwestdeutschen U14-Meisterschaft ist der Basketballnachwuchs der BG Viernheim/Weinheim Vizemeister geworden. Damit haben sie nicht nur den größten Erfolg der Vereinsgeschichte im Jugendbereich erzielt, sondern sich auch für die süddeutsche Meisterschaft in zwei Wochen in München qualifiziert. Sie gehören damit zu den acht besten Mannschaften Deutschlands ihrer Altersklasse.
Südwestdeutscher Vizemeister wurden (hintere Reihe): Sal Baragiola (Assistant Coach), Malte Rauschenbusch, Elias Piecuch, Dante Aruna, Julius Hoffmann, Finn Rothmann, Michael Wohlfahrt (Coach) und (vordere Reihe) Julian Rothmann, Tobias Ziegler, Cris Becht, Koray Kocak, Jannik Schwarz, Ron Haas.

Südwestdeutscher Vizemeister wurden (hintere Reihe): Sal Baragiola (Assistant Coach), Malte Rauschenbusch, Elias Piecuch, Dante Aruna, Julius Hoffmann, Finn Rothmann, Michael Wohlfahrt (Coach) und (vordere Reihe) Julian Rothmann, Tobias Ziegler, Cris Becht, Koray Kocak, Jannik Schwarz, Ron Haas.

Zum Turnierauftakt am Samstagnachmittag galt es, sich gegen den ACT Kassel zu beweisen. Der BG-Nachwuchs vergab viele hochkarätige Chancen, ließ sich jedoch nicht beirren und kämpfte sich in die Partie zurück. Am Ende stand ein hart erarbeiteter 84:78-Sieg gegen den hessischen Vizemeister.

Am frühen Sonntagvormittag kam es dann zur Neuauflage des Finales um die baden-württembergische Meisterschaft. Die Porsche BBA Ludwigsburg machte von Beginn an klar, dass man Revanche nehmen wollte für die Niederlage Anfang April an gleicher Stelle. Doch das von Michael Wohlfart trainierte BG-Team hielt dagegen und lag fast das gesamte Spiel über leicht in Führung. Das Spiel blieb bis in die Schlusssekunden auf des Messers Schneide und war nichts für schwache Nerven. Die gegen Kassel noch zu verzeichnende Abschlussschwäche konnten die jungen Sharks aber zum Glück gegen den Ludwigsburger Bundesliga-Nachwuchs ablegen, und so behielt man denkbar knapp mit 85:81 die Oberhand.

Als dann im Anschluss die Frankfurt Skyliners deutlich 83:47 gegen Kassel gewannen, stand fest, dass die Sharks die südwestdeutsche Vizemeisterschaft und damit die Qualifikation zur süddeutschen Meisterschaft unter Dach und Fach hatten. Zudem hatte das abschließende Spiel der Sharks gegen die Frankfurt Skyliners den Charakter eines Finalspiels. Im ersten Viertel überraschten die jungen Haie, angeführt von den überragend aufspielenden Zwillingen Finn und Julian Rothmann, die körperlich und athletisch überlegenen Frankfurter mit ihrem schnellen Angriffsspiel und aggressiver Defensive – 17:11 lagen sie nach den ersten zehn Minuten gegen den klaren Favoriten vorn. Im zweiten Viertel gelang es den Skylinern dann Stück für Stück ihre Vorteile auszuspielen, und trotz lautstarker Unterstützung der zahlreichen Zuschauer geriet die BG zur Pause mit 32:36 in Rückstand. Nach der Pause bäumten sich die Sharks nochmals kurz auf, doch die Frankfurter, bei denen mit Jamaal Phatty und Joshua Bonga zwei Ausnahmetalente im Kader stehen, ließen sich jetzt nicht mehr beirren und bauten ihren Vorsprung beständig aus. Am Ende gaben beide Trainer allen Spielern noch Einsatzzeit und die Skyliner wurden mit 82:58 südwestdeutscher Vizemeister.

Beide Teams werden dann bei den süddeutschen Meisterschaften in München am 18. und 19. Mai wieder aufeinandertreffen. Weitere Gegner sind dort Jahn München und Bayern München. Auch hier qualifizieren sich wieder die beiden besten Teams für das nächste Turnier, das Final Four um die deutsche Meisterschaft.

Für die BG spielten: Dante Aruna, Cris Becht, Ron Haas, Julius Hoffmann, Koray Kocak, Elias Piecuch, Malte Rauschenbusch, Finn Rothmann, Julian Rothmann, Jannik Schwarz, Tobias Ziegler.


Die Werbeagentur Alte Tabakfabrik unterstützt den TSG Weinheim

Bildergalerie: Sport in seiner ganzen Vielfalt

TSG 1862 Weinheim e.V. | Waidallee 2/1 | 69469 Weinheim | Tel.: 06201 / 99 95-0 | Fax: 06201 / 99 95-20 | E-Mail: info@tsg-weinheim.de