Aktuelles

Vital Spezial: Weil jeder etwas...
05.10.2018
...für seine Gesundheit tun kann und eigentlich auch tun muss. Vital Spezial-Küche gibt es ab Oktober im Danilo's "Alten Schlachthof".
Ab Oktober gibt es eine neue Vitale Karte im Danilo's "Alten Schlachthof".

Ab Oktober gibt es eine neue Vitale Karte im Danilo's "Alten Schlachthof".

Die Bedeutung von Ernährung und Bewegung wird in vielerlei Hinsicht immer interessanter. Die Wissenschaft belegt, körperliche Aktivität hat auf die Leistungsfähigkeit, Lebensqualität und ein langes Leben bei Gesunden wie bei Krankheit einen Einfluss. Deshalb geht es aktuell nur noch um das Wie und Was und nicht mehr um Ob und Warum.

Hier knüpft das Vital Spezial des HSC an, denn die Sportwissenschaftler und Trainer erstellen zielgerichtet und mit Hinblick auf den ganzen Menschen den geeigneten Trainingsplan. Dieser kann aber nur mit Unterstützung der entsprechenden Ernährung auch so umgesetzt werden, dass die definierten Ziele erreicht werden.

Im Hinblick auf die Ernährung weiß die Fachwelt um den Leiter des Instituts für Biologische Chemie und Ernährungswissenschaft der Universität Hohenheim, Prof. Dr. H. K. Biesalski, Rat: „Gesunde Ernährung ist eine Mischkost, die uns mit bedarfsgerechter Energie sowie den lebensnotwendigen essenziellen Mikronährstoffen und Aminosäuren für einen aktiven Lebensstil ausreichend versorgt. Die Energie erhalten wir mit den Makronährstoffen Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate, die zugleich auch Träger der nicht energieliefernden essenziellen Mikronährstoffe sind (Vitamine, Minerale, Spurenelemente, einige Aminosäuren). Um diese Versorgung sicherzustellen, ist ein breites Spektrum an Lebensmitteln, zu denen auch tierische gehören, erforderlich. Als die sogenannte Mischkost, wie wir sie aus unserer traditionellen und durchaus auch lokalen Küche kennen. Folglich birgt auch jede einseitige Ernährung, die auf Lebensmittelgruppen verzichtet, ob gewollt oder ungewollt, das Risiko einer schlechten Versorgung mit Mikronährstoffen. Dies lässt sich auch nicht durch chemische Supplemente korrigieren.“

Wie lässt sich gesunde Ernährung umsetzen?

Vielleicht sollte ein Blick auf die Vergangenheit der Großeltern gerichtet werden. Da gab es in der alltäglichen Küche weder jeden Tag Fleisch noch Wurst. Gemüse war im Verhältnis zu tierischen Produkten stärker vertreten, etwa im Verhältnis 2:1. Es war jahreszeitlich angepasst und wurde häufiger auf dem lokalen Markt erworben. Fleisch war im Vergleich zu Gemüse teurer und schon deshalb nicht ständig auf dem Tisch. Allerdings waren auch die Kenntnisse über die einzelnen Lebensmittel besser.

Bleiben also zwei markante Punkte, die im Hinblick auf die Gesundheit umgestellt werden müssen: Laut aktuellen Daten des Robert Koch Instituts erreichen nur 21% der Frauen und 25% der Männer die empfohlene Bewegungszeit pro Woche (Finger et al. 2017) mit moderatem, wenn möglich intensivem Sport (Ausdauer-, Kraft- und Koordinationstraining an 5 Tagen pro Woche, Dauer jeweils 30-45 Minuten). Eine gesunde, ausgewogene Mischkost, am besten der Jahreszeit entsprechend, schonend zubereitet, sorgt für die notwendige Energie.

Für viele Menschen ist aber genau hier die Schwierigkeit – Veränderungen von Gewohnheiten benötigen Zeit und viel Motivation. Zeit muss man sich nehmen, für die Motivation kann man sich professionelle Hilfe leisten! Die neuen Kurse des HSC sind eine optimale Gelegenheit und die Erfolge mehr als beeindruckend.

Vital Spezial im Danilo's "Alten Schlachthof"

Gesunder Lebensstil ist gar nicht so schwer. Dennoch ist die Umsetzung im Alltag das häufigste Problem. Annette Schmitt, Sportwissenschaftlerin M.A., und seit vielen Jahren in Sachen Gesundheit für die TSG aktiv, hat daher einen Wunschkooperationspartner gefunden. Mit Danilo Carocci, selbst Sportler und leidenschaftlicher Radfahrer, aber v.a. auch Hobbykoch, konnte ein Partner gefunden werden, der Menschen in ihrem Bestreben nach gesunder Ernährung unterstützt. So wird es im „Alten Schlachthof“ ab Oktober zu den bekannten hochwertigen Angeboten eine spezielle Vital-Karte geben, wenn man mal nicht selber kochen kann oder sich „einfach was Gutes gönnen möchte“. Schmitt und Carocci haben interessante Gerichte kreiert, die vom kreativen neuen Koch perfektioniert wurden.
Sicher kann man bei der Qualität der Nahrungsmittel sein:

  • Hochwertiges, gutes Öl aus Italien und ganz neu aus Spanien
  • Fleisch vom Metzger des Vertrauens, selbst ausgesucht, der Fisch ist kein Zuchtfisch
  • Frisches saisonales Gemüse und Salate aus der Region

Auch Low-Carb-Freunde oder Sportler mit besonderem Bedarf an Mikronährstoffen, Abnehmwillige oder Menschen mit gesundheitlicher Einschränkung kommen bei Fleisch, Fisch, Salat und Vollkornpasta künftig voll auf ihre Kosten.


Die Werbeagentur Alte Tabakfabrik unterstützt den TSG Weinheim

Bildergalerie: Sport in seiner ganzen Vielfalt

TSG 1862 Weinheim e.V. | Waidallee 2/1 | 69469 Weinheim | Tel.: 06201 / 99 95-0 | Fax: 06201 / 99 95-20 | E-Mail: info@tsg-weinheim.de