Seite wählen
TSG Weinheim - Fitness-Center

Hygienekonzept

Hector Sport-Centrum

Hier finden Sie Informationen zum Hygiene- und Schutzkonzept des Hector Sport-Centrums.

Die TSG Weinheim setzt in ihrem Konzept alle gesetzlichen Regelungen der Corona-Verordnung in der aktuell gültigen Fassung um. Im Zweifel gilt die gesetzliche Vorgabe.

In Hinblick auf die Auslastung des Gesundheitssystems und Zahl der Coronavirus-Infizierten sieht die Landesregierung Baden-Württemberg ein vierstufiges Warnsystem vor. Sowohl für den Sport – als auch den Gastronomiebereich – also für alle Angebotsbereiche des Großvereins und des Hector Sport-Centrums – gelten das Warnsystem.

Nachfolgend werden die vier Stufen mit den jeweiligen infektionsschützenden Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erläutert.

Wichtig: Die notwendigen Nachweise sowie ein Ausweisdokument sind bei jedem Training mitzuführen. Sport ohne Nachweisdokument ist nicht möglich. Um Betrugsfälle zu reduzieren, gilt der gelbe Impfpass nicht mehr als Impfnachweis. Notwendig ist der mit der Impfung verknüpfte QR-Code, der in einer App oder in ausgedruckter Form vorgezeigt werden muss. Zur Überprüfung wird der QR-Code eingescannt und verifiziert.

 

Alarmstufe II

Für Vereinsangebote in Innenräumen gilt in der Alarmstufe II die 2G-Plus-Regel. Sport in Innenräumen ist nur für Personen, die geimpft oder genesen sind, mit tagesaktuellem, negativen Schnelltest mit Zertifikat (Gültigkeit 24 Stunden) möglich. Die Regelung betrifft auch Eltern, die ihre Kinder zum Sport begleiten. Personen mit einer Boosterimpfung sind von der Testpflicht bei der 2G-Plus-Regelung ausgenommen. Folgende Personengruppen ohne Boosterimpfung werden bezüglich ihres Immunzustandes Personen mit einer Boosterimpfung gleichgestellt:

  • Geimpfte mit abgeschlossener Grundimmunisierung, wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als drei Monate vergangen sind
  • Genesene, deren Infektion nachweislich maximal drei Monate zurückliegt (Nachweis der Infektion muss durch eine Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis/PCR-Test erfolgen).

Für Sport im Freien gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen).

  • Ausgenommen von den Regelungen sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Menschen, die sich zum Beispiel aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (Ausnahmen sind hier nachzulesen).

Weitere Ausnahmen für die Nachweispflicht sind u.a. kurzzeitige und notwendige Aufenthalte im Innenbereich (Eltern bringen oder holen ihre Kinder, kurzer Besuch auf der Geschäftsstelle oder Toilettengang).

 

Alarmstufe I

Für Vereinsangebote in Innenräumen gilt in der Alarmstufe I die 2G-Regel. Nur Personen, die geimpft oder genesen sind, dürfen zu diesem Zeitpunkt an den Sportangeboten teilnehmen. Die Regelung betrifft auch Eltern, die ihre Kinder zum Sport begleiten.

Für Vereinsangebote im Freien ist die 3G-Regel mit PCR-Test einzuhalten. Personen, die nicht nachweislich geimpft oder genesen sind, müssen einen negativen PCR-Test vorlegen (Gültigkeit 48 Stunden).

 

Warnstufe

Für Vereinsangebote in Innenräumen gilt in der Warnstufe die 3G-Regel mit PCR-Test. Personen, die nicht nachweislich geimpft oder genesen sind, müssen zum Betreten der Sportstätte einen negativen PCR-Test vorlegen (Gültigkeit 48 Stunden).

Für Vereinsangebote im Freien genügt beim Betreten der Sportstätte für nachweislich nichtgeimpfte oder genesene Personen ein Antigen-Schnelltest. Innenräume (auch Umkleiden) dürfen mit einem Antigen-Schnelltest nicht betreten werden.

 

Basisstufe

Für Vereinsangebote in Innenräumen gilt in der Basisstufe die 3G-Regel mit Antigen-Schnelltest oder PCR-Test. Personen, die nicht nachweislich geimpft oder genesen sind, müssen zum Betreten der Sportstätte einen negativen Antigen-Schnelltest (Gültigkeit 24 Stunden) oder einen PCR-Test (Gültigkeit 48 Stunden) vorlegen.

An Vereinsangeboten im Freien kann ohne weitere Regelungen teilgenommen werden.

Ausnahmen von der PCR-Pflicht und der 2G-Beschränkung können Sie hier nachlesen. Weitere Ausnahmen von der Nachweispflicht sind kurzzeitige und notwendige Aufenthalte im Innenbereich – etwa für die Abholung des Kindes von der Sportstunde, einen Toilettengang oder einen kurzen Besuch auf der Geschäftsstelle.

 

Bereichsspezifische Hygienekonzepte

Damit Sie die wichtigsten Informationen zu unseren infektionsschützenden Maßnahmen gegen die Coronavirus-Ausbreitung auf einen Blick sehen, werden diese noch einmal jeweils bereichsspezifisch stichpunktartig aufgeführt.

Wie bereits im obigen Textabschnitt erwähnt, gelten, abhängig von den Corona-Zahlen, für alle Angebotsbereiche des Vereins die Nachweis-Regelungen der aktuell bestehenden Stufe.

 

TSG-Center: Training

  • Bei Zutritt Hände desinfizieren.
  • Kontaktdaten werden erfasst und zur Kontaktnachverfolgung im Rahmen der Richtlinien archiviert.
  • Maskenpflicht (ab dem 18. Lebensjahr muss eine FFP2- oder vergleichbare Maske getragen werden): außer im markierten Trainingsbereich; Bei Unterhaltungen mit dem Trainer oder anderen Trainierenden muss die Maske getragen werden.
  • 1,5m Abstand zu anderen Personen halten.
  • Regelmäßige und ausreichende Belüftung: Seitenfenster Richtung Burgen bleiben daher gekippt, die Fenster Richtung SÜD und NORD werden alle 30 Minuten (Gong) 3-5 Minuten lang geöffnet; bei Temperaturen über 25 Grad können die Fenster offenbleiben.
  • Desinfektion der Geräte: Jede*r Trainierende bekommt eine eigene Flasche mit Desinfektionsmittel und ein Microfaser-Tuch (Flaschen und Tücher auf Tisch an oberster Treppe); Berührungs- und Sitzfläche müssen nach jeder Benutzung desinfiziert werden.
  • Matten und Geräte sind mit großem Handtuch abzudecken.
  • Für die Desinfektion der Matten stehen spezielle Wischer bereit.

 

Sauna

  • Zutritt nur mit Terminbuchung (online über die Homepage, ab 24 Stunden vorher).
  • Zutritt nur nach Händedesinfektion.
  • Generelle Maskenpflicht (ab dem 18. Lebensjahr muss eine FFP2- oder vergleichbare Maske getragen werden): Die Maske darf im Nass- sowie Liegebereich abgenommen werden.
  • Kontaktdaten werden erfasst und zur Kontaktnachverfolgung im Rahmen der Richtlinien archiviert.
  • Umkleideräume und Duschen: 1,5m Abstand zu anderen Personen halten; der Aufenthalt in Duschen und Umkleiden ist zeitlich auf das unbedingt erforderliche Maß zu begrenzen und nur im gebuchten Zeitraum möglich..
  • Personenanzahl Saunabereich max. 12 Personen/Besuchsschicht.
  • Das Verwedeln der Luft im Rahmen von Aufgüssen ist untersagt.

 

Im Zweifel gilt die Corona-Verordnung Bäder und Saunen in der ab 21. Mai 2021 gültigen Fassung, die Sie hier nachlesen können.

 

Kurse

(auch Rehabereich, Präventionskurse, Junge Muttis Turnen und Rückbildungs- sowie Schwangerschaftskurse)

  • Bei Zutritt Hände desinfizieren.
  • Kontaktdaten werden erfasst und zur Kontaktnachverfolgung im Rahmen der Richtlinien archiviert.
  • Generelle Maskenpflicht (ab dem 18. Lebensjahr muss eine FFP2- oder vergleichbare Maske getragen werden): Die Maske darf nur zum Sport direkt am Platz abgenommen werden, auf allen Laufwegen zum Gerät muss sie aufgesetzt werden.
  • 1,5m Abstand zu anderen Personen halten.
  • Desinfektion der Geräte: Benutzte Gerätschaften und Matten werden am Ende der Kurse gesäubert/desinfiziert.
  • Der Aufenthalt im Kursraum vor und nach der Kursstunde ist auf ein Minimum zu beschränken.
  • Regelmäßige und ausreichende Belüftung, zusätzlich Luftreiniger in Betrieb.
  • Nach eigener Hausordnung ist für den Besuch von Reha.-Kursen ein Nachweis auf 3G-Basis mit Antigen-Schnelltest erforderlich.

 

HSC Empfang/Bistro

  • Bei Zutritt Hände desinfizieren oder gründlich mit Seife waschen.
  • Ansammlungen im Empfangsbereich verboten.
  • Einhaltung der festgelegten Laufwege.
  • Generelle Maskenpflicht: Betreten des Empfangs- & Bistrobereichs nur mit medizinischer oder FFP2-Maske. Ab dem 18. Lebensjahr muss eine FFP2- oder vergleichbare Maske getragen werden. Die Maske darf erst abgenommen werden, wenn im Bistrobereich an einem der Tische Platz genommen wurde.
  • Kontaktdaten der Bistrobesucher mit Sitzaufenthalt werden erfasst und zur Kontaktnachverfolgung im Rahmen der Richtlinien archiviert.

 

Grundsätzliches

  • 1 Person pro 20m² sind allgemein erlaubt; in einzelnen Bereichen andere Regelungen möglich.
  • Maskenpflicht: Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren tragen eine medizinische Maske, Erwachsene ab 18 Jahren eine FFP2-Maske
  • Generelle Maskenpflicht gilt auch für Trainer.
  • Es gelten die Hygieneanforderungen nach §4 Corona VO.
  • Datenverarbeitung nach §7 Abs.1 Corona VO: Es dürfen von den zur Datenverarbeitung Verpflichteten von Anwesenden, insbesondere Besucherinnen und Besuchern, Nutzerinnen und Nutzern oder Teilnehmerinnen und Teilnehmern, Vor- und Nachname, Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit und, soweit vorhanden, die Telefonnummer ausschließlich zum Zwecke der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Ortspolizeibehörde nach §§ 16, 25 IfSG erhoben und gespeichert werden.
  • Zutritts- und Teilnahmeverbot nach § 8 Abs.1 Corona VO: Soweit durch Regelungen dieser Verordnung oder aufgrund dieser Verordnung ein Zutrittsverbot zu bestimmten Örtlichkeiten oder ein Teilnahmeverbot an bestimmten Aktivitäten gilt, erfasst dies Personen,
  1. die einer Absonderungspflicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus unterliegen,
  2. die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Atemnot,neu auftretender Husten, Fieber, Geruchs- oder Geschmacksverlust, aufweisen,
  3. die … weder eine medizinische Maske noch einen Atemschutz tragen, oder
  4. die… weder einen Test-, einen Impf- noch einen Genesenennachweis im Sinne des § 5 vorlegen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

X
X
X