Seite wählen

Ab Freitag, 28. Januar, gilt in Baden-Württemberg eine neue Corona-Verordnung. Die Landesregierung setzt mit der neuen Regelung ihr reguläres Stufensystem wieder in Kraft, dadurch ergeben sich leichte Lockerungen für den Sportbereich. Gültig sind die Vorgaben der Alarmstufe I, die zweithöchste Stufe.

Für Sport in geschlossenen Räumen sowie im Freien gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen). In geschlossenen Räumen besteht weiterhin die FFP2-Maskenpflicht.

  • Ausgenommen von den Regelungen sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Menschen, die sich zum Beispiel aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (Ausnahmen sind hier nachzulesen).

Weitere Ausnahmen für die Nachweispflicht sind u.a. kurzzeitige und notwendige Aufenthalte im Innenbereich, Eltern bringen oder holen ihre Kinder aus der Halle, kurzer Besuch auf der Geschäftsstelle oder für einen Toilettengang.

 

Wichtig: Die notwendigen Nachweise sowie ein Ausweisdokument sind bei jedem Training mitzuführen, Sport ohne Nachweisdokument ist nicht möglich. Um Betrugsfälle zu reduzieren, gilt das „gelbe Impfheft“ nicht mehr als Impfnachweis. Notwendig ist der mit der Impfung verknüpfte QR-Code, der in einer App oder in ausgedruckter Form vorgezeigt werden muss. Zur Überprüfung wird der QR-Code eingescannt und verifiziert.

X
X
X