Seite wählen

Vortrag über Pedelec und E-Bike im Hector Sport Centrum, Nachbetrachtung vom Mittwoch, 22. Mai.

Dietmar Rall hat Erfahrung – das hat man direkt gemerkt. Er weiß wovon er redet, fährt selbst mit Begeisterung und kennt die Vor- und Nachteile – davon haben die Interessierten Zuhörer profitiert. Mit großem Interesse verfolgten sie den sehr gut recherchierten Vortrag.
Wovon reden wir denn eigentlich, was gibt es da alles im Zeitalter von E-(mobility)? Hier waren für viele insbesondere die Unterscheidung von E-Bike und Pedelec neu. Was wird da künftig noch so rum „düsen“ auf unseren Straßen und Bordsteinen? Was gehört wohin und womit muss man da in Weinheim rechnen? Das waren nur einige der Schwerpunkte in seinen Ausführungen.
Der Referent hat sich die Mühe gemacht markante Weinheimer Gefahrenstellen aufzusuchen, die Gefahr zu fotografieren, auf Hindernisse hinzuweisen. Diese wirken sich natürlich auf die Anforderungen der Fahrer aus: Reaktionsvermögen, Fahrtechnik, Anfahren, Bremsen, Ausweichen…. Die Räder fahren anders, sind schwerer, schneller, teurer. Wie kommt es zu Schreckensmeldungen in der Presse und was verbirgt sich hinter den Unfallstatistiken?!
Viele haben Bedenken – zurecht! Aber auch die Vorteile sind durch Studien nachgewiesen: mehr Teilhabe, Mobilität, gesundheitlicher Nutzen. Sportwissenschaftlich interessant ist auch die Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten und das Erleben.
Vorteile und Gefahrenpotential müssen abgewogen werden. Da war es sehr gut im Nachgang das Fahren direkt auf dem abgesicherten Parkplatz zu testen, sich auf das Rad zu setzen und es zu erleben, wobei Dietmar Rall mit Rat und Tat zur Verfügung stand. Und ohne Zweifel war für die Organisatorin der Veranstaltung, Annette Schmitt klar: Fahrtechnikkurse und Schnuppertrainings sind absolut sinnvoll!
Die TSG wird daher ihr Engagement in diesem Bereich fortsetzen und die Veranstaltung zeitnah wiederholen!!! Jeder kann mit der richtigen Unterstützung und Schulung profitieren.
Der Dank geht an Dietmar Rall und Radsport Wagner für die freundliche Unterstützung.

X
X
X