Seite wählen

Dieses Wochenende sind gleich drei Teams der BG Viernheim/Weinheim bei hochrangigen Turnieren gefordert. Zwei Teams, die Ü35 und die U14, spielen in München, während die U10 auf dem international besetzten Bauhaus-Turnier in Speyer antritt.

Für die Ü35 der BG ist es bereits das zweite Mal, dass sie sich für die Teilnahme an der Endrunde der Deutschen Meisterschaft in dieser Senioren-Altersklasse qualifiziert hat. Die Sharks treffen dabei in ihrer Gruppe am Samstag um 15:15 Uhr auf die BG Zehlendorf und um 17:45 Uhr auf den SV Hagen-Haspe. Am Sonntag ist bereits um 9:30 Uhr die BC Wiesbaden der letzte Gruppengegner, bevor es dann abschließend in die Platzierungsspiele geht. Die Wiederholung des 5. Platzes von vor zwei Jahren ist dabei Ziel des Teams, das vor allem auf den guten Mannschaftsgeist setzt.

Um die Qualifikation für das „Final Four“ der Deutschen Meisterschaft geht es bei der U14. In München warten bei der süddeutschen Meisterschaft drei ganz schwere Brocken auf das Team von Michael Wohlfart. Am Samstag geht es um 15:30 Uhr gleich gegen den südostdeutschen Meister Jahn München, am frühen Sonntag muss man dann um 9 Uhr gegen die Frankfurt Skyliners antreten und das Spiel gegen Bayern München bildet um 15:30 Uhr den Abschluss des Turnierwochenendes für das Top-Jugendteam der Sharks. Sie zählen bereits jetzt zu den besten acht Teams Deutschlands in dieser Altersklasse und haben mit ihren Leistungen bisher schon alle Erwartungen übertroffen. Ein zweiter Platz bei diesem Turnier würde dann die Teilnahme an der Endrunde um die deutsche Meisterschaft in zwei Wochen bedeuten.

Nach diversen kleineren regionalen Turnieren, auf denen die von Robin Zimmermann betreute U10 hervorragend abgeschnitten hat, wartet dieses Wochenende die erste große Bewährungsprobe auf die jungen BG-Korbjäger. Beim Bauhaus-Turnier in Speyer trifft man auf Gegner aus ganz anderen Ecken Deutschlands. So spielt man bei den Gruppenspielen gegen den TV Mainstockheim, die Towers aus Speyer, die aus US-amerikanischen Kindern bestehenden B2B-Little Legends aus Kaiserslautern/Ramstein sowie die Baskets Lüdenscheid, und kann danach noch auf Teams wie die BG Bonn oder die Hochheim Hawks treffen. Neben dem sportlichen Reiz dieses Turniers steht dabei aber auch ganz klar der Spaß am Spiel und das Teamerlebnis im Vordergrund der Turnierteilnahme der Mini-Sharks.

X
X
X