Seite wählen

Dr. med Lehnertz thematisiert in einem Vortrag die Gefahr für Bänder, Sehnen und Menisken.

Akute Verletzungen des Kniegelenks gehören zu den häufigsten Krankheitsbildern im sporttraumatologischen Alltag. Das Knie gehört zu den wichtigsten Gelenken des menschlichen Körpers. So ermöglicht es flexible Bewegungen wie Laufen, Rennen oder Sitzen. Außerdem lässt sich das Kniegelenk sowohl beugen als auch strecken. Auch Innen- und Außenrotationen sind möglich. Die große Beweglichkeit des Knies kann allerdings auch ein Nachteil sein, weil es dadurch häufig zu Verletzungen kommt. So besteht die Gefahr, dass Bänder, Sehnen oder Menisken aufgrund von starken Verdrehungen reißen.

Dr. med. Matthias Lehnertz, Oberarzt GRN Klinik Weinheim, wird am 9. April 2019 um 19 Uhr über die Entstehung, Diagnostik und Therapie solcher Verletzungen berichten. Der Vortrag findet im Schulungsraum des HSC (Waidallee 2/1) statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht notwendig.

 

X
X
X