Seite wählen

Die Mannheimer Junioren Gala des DLV stand in diesem Jahr unter besonderen Vorzeichen, da in einem strengen Auswahlsystem die jeweilig zwei besten Deutschen für die U20-WM in Tampere (10.-15. Juli) nominiert wurden, sofern die Qualifikationsnorm im Vorfeld oder in Mannheim geschafft wurde.

Für die Weinheimer Hochspringerin Bianca Stichling bedeutete dies, sich möglichst gut zu platzieren, die notwendige Qualifikationshöhe hatte sie bereits bei ihrem Heimspiel bei der Kurpfalz Gala mit 1,83 m gemeistert. Die örtlichen Bedingungen waren nicht optimal, ein wenig griffiger Boden und Gegenwind verhinderten optimale Absprünge, so dass die Birkenauerin auf ihre über einige internationale Einsätze gewonnene Routine vertrauen musste, um einen soliden Wettkampf zu absolvieren: Bianca übersprang 1,76 m im ersten Versuch und blieb beste Deutsche. „Ich war doch nervöser als gedacht, das hat etwas an Höhe gekostet. Jetzt wird noch eine Woche ordentlich trainiert und dann geht’s an die Feinabstimmung für Finnland. Dort will ich das Finale erreichen,“ gibt die deutsche U20-Hallenmeisterin ihre Ziele vor. Mit dabei sein wird Trainer Thomas Geißler, um die gewohnte Wettkampfbetreuung zu leisten.

X
X
X