Seite wählen

In der noch jungen Hallensaison haben Weinheims Leichtathletik-Leistungsträger Bianca Stichling und Thomas Schmidt eindrucksvoll bewiesen, dass sie bei der DM ganz vorn sein wollen.

Den größten Fahraufwand von 2000 km absolvierte Hochspringerin Bianca Stichling, die am Donnerstag bei einem Meeting in Prag auftrat und mit 1,75m nicht ganz zufrieden war: „der Anlauf führte in enger Halle über die Sprintgerade und die Linierung hat doch arg irritiert.“ In Unna zeigte die Birkenauerin dann sonntags ihr wahres Leistungsvermögen und verbesserte sich zunächst auf 1,79m, neue Hallenbestleistung, um dann mit 1,81m, absoluter Bestleistung, ein dickes Ausrufezeichen zu setzen. Damit ist die TSG-Athletin beste Jugendliche und zweitbeste Frau Deutschlands. “Wir werden nun zwei Wochen intensiv trainieren und schauen dann, ob es noch höher geht,“ schließt Trainer Thomas Geißler eine weitere Steigerung nicht aus.

Weitsprung-Ass Thomas Schmidt hatte bei seinem Saisoneinstieg vor Wochenfrist mit Bestleistung von 7,41m bereits aufhorchen lassen. Bei den Landesmeisterschaften in Mannheim zeigte er nun auch in seiner Paradedisziplin Dreisprung seine Klasse und gewann mit sehr guten 15,26m und liegt damit in Deutschland auf Platz zwei. Im Weitsprung ließ er gute 7,39m folgen und sicherte sich Silber hinter Florian Oswald, der sich trainingsbedingt der LG Karlsruhe anschließen musste.

X
X
X