Seite wählen

Am kommenden Wochenende treffen sich die jeweils besten 96 Kadetten im Damen- und Herren-Florettfechten an der Bergstraße.

Bereits zum dritten Mal nach 2013 und 2015 erhielt die Fechtabteilung der TSG 1862 Weinheim e.V. zusammen mit dem Förderkreis Fechten Weinheim e.V. vom Deutschen Fechter-Bund den Zuschlag zur Ausrichtung der Deutschen Florett Meisterschaften, diesmal für die unter 17 jährigen Fechter, die sogenannten Kadetten.

Am 11. und 12. Mai treffen dabei in der Sporthalle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule Weinheim Deutschlands beste Fechter im Damen- und Herrenflorett der Kadetten aufeinander. Die Kadetten-DM steht für die Wettkämpfe der 14 bis knapp 17-jährigen, die sich über die deutsche Rangliste für die Teilnahme qualifiziert haben.

Sowohl die Mädchen als auch die Jungs fechten um den Deutschen-Meistertitel sowohl im Einzel als auch in der Mannschaft.

Für die TSG-Fechterschaft treten bei den  Damen Celia Hohenadel und Luca Holland-Cunz, die Nummern 1 und 2 der Deutschen Kadetten-Rangliste und diesjährige Europa- und Weltmeisterschaftsteilnehmerinnen zusammen mit ihren Vereinskameradinnen Marie Höfler und Liliane Hassinger an.

Die Herren der TSG werden durch Laurenz Rieger, Nummer 2 der Deutschen Rangliste und ebenfalls Europameisterschafts- und Weltmeisterschaftsteilnehmer, sowie Sebastiano Gröteke, Philipp Sembach und Aaron Eidenmüller vertreten.

Die Einzelentscheidungen beginnen mit den Vorrunden am Samstag, 11.5.2019 um 8.30 Uhr . Die DM wird im KO-Modus und ohne Hoffnungslauf gefochten. Die Einzel-Finale werden, je nach Turnierverlauf, am Samstag ab ca. 16.00 Uhr erwartet.

Die Gefechte um den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters beginnen sonntags um 9.00 Uhr, wobei jeweils bis zu 24 Vereinsmannschaften starten dürfen. Hier wird jeweils von Anfang an im KO-Modus gefochten, wobei alle Plätze ausgefochten werden. Gegen 15.00 Uhr werden die Finalgefechte beginnen; die  Siegerehrungen erfolgen im Anschluss..

Die Einzel- und Mannschaftsturniere in Weinheim einschließlich sämtlicher Finalgefechte können erstmals auf dem Internetsender des DOSB, www.Sportdeutschland.TV, live verfolgt werden.

Die TSG-Fechterschaft, der Förderkreis Fechten Weinheim e.V. und alle teilnehmenden Sportler hoffen wieder auf reges Interesse an dieser Veranstaltung und engagierte Unterstützung bei den Gefechten der Weinheimer Sportler.

X
X
X