Seite wählen

Mit einer rundum perfekten Leistung holte sich Julius Höfler am Wochenende in Moers bei der B-Jugend Deutsche Meisterschaft im 2006er Jahrgang die Goldmedaille. Ungeschlagen in der Vor- und Zwischenrunde ging er an Platz zwei gesetzt in die KO-Gefechte. Auch hier ließ er bis zum Schluss nichts anbrennen und gewann sein Finale mit 10:4 gegen Louis Wagner vom FC Berlin Südwest.

Sein Vereinskamerad Mato Michalke beendete seine erste Dt. Meisterschaft auf Platz 24. Im älteren 2005er B-Jugend Jahrgang ging mit Anselm Eich ein weiterer Weinheimer Fechter an den Start. Er beendete das Turnier auf dem 28. Rang.

Am zweiten Tag der Deutschen Meisterschaft stand der Mannschaftswettkampf um den Länderpokal auf der Agenda. Die Mannschaft des Landesverbandes Baden-Nord mit den drei TBB-Fechtern Noah Heitz, Marcel Sautner, Ivo Wundling und dem TSG-Fechter Julius Höfler holte sich die Silbermedaille. Im Finale unterlagen sie der Mannschaft aus Sachsen mit 34:45.

Maestro Marco Folgori zeigte sich hoch erfreut über einen weiteren Meistertitel für die TSG Fechter bei Deutschen Meisterschaften.

X
X
X