Seite auswählen

Am vorletzten Spieltag, 7.03.20, starteten alle drei Weinheimer Badminton Mannschaften auswärts in ihrer jeweiligen Liga.

Die Erste Mannschaft traf im Mittagsspiel in der Verbandsliga auf den SSV Ettlingen 2, den direkten Verfolger im Kampf um den Klassenerhalt. Der Mannschaft fehlten mit Daniel Kaegi und Aline Lieske ein weiteres Mal zwei Stammspieler. Stefan Sauer und Niklas Schäfer rutschten dafür ins Team. Zu Beginn punkteten Vera Falkenstein und Nicole Rech gewohnt stark im Damendoppel. Beide Herrendoppel wurden verloren sowie das zweite und dritte Herreneinzel. Rech konnte in gewohnter Stärke das Dameneinzel in zwei Sätzen gewinnen. Der Zwischenstand 2:3. Das Mixed um Vera Falkenstein/Friedhelm Erben entwickelte sich darauf hin zur Zitterpartie. Der erste Satz ging mit 20:22 an die Gegner, den zweiten Satz konnten Falkenstein/Erben wiederum mit 21:17 gewinnen. Im dritten Satz gab es lange und hart umkämpfte Ballwechsel, am Ende stand mit 25:23 das bessere Ende für die Weinheimer fest. Konstantin Kleefoot kämpfte parallel im ersten Herreneinzel ebenfalls im dritten Satz um den wichtigen Punkt zum Unentschieden. Nach einer beeindruckenden Leistung und kräftezehrenden Ballwechseln musste sich Kleefoot jedoch mit 18:21 geschlagen geben. Weinheim 1 verliert somit mit 3:5 gegen Ettlingen 2 und lässt wichtige Punkte im Kampf um den Abstieg liegen. Im Abendspiel gegen den BV Rastatt nahm die Pechsträhne weiter ihren Lauf. Lediglich das Damendoppel um Falkenstein/Rech konnte einen Punkt für Weinheim verbuchen. Mit einer 1:7 Niederlage verabschiedet sich Weinheim 1 vom BV Rastatt 1.

Weinheim 2 spielte in der Bezirksliga gegen den TV Heidelberg 2. Lediglich zwei der acht Spiele wurden nicht im dritten Satz entschieden, was einige umkämpfte Spiele widerspiegelte. Maximilian Trautmann und Julian Hilpisch starteten im ersten Herrendoppel, das ganz knapp (23:21/19:21/16:21) an den TV Heidelberg ging. Ebenso erging es Luca Metzger und Nico Bernhard im zweiten Herrendoppel. Melina Metzger und Chiara Bachthaler punkteten ein weiteres Mal souverän im Damendoppel und holten den ersten Punkt. M. Metzger steuerte daraufhin im Dameneinzel den nächsten Punkt bei. Trautmann kämpfte im ersten Herreneinzel um jeden Punkt und konnte im dritten Satz mit 25:23 gewinnen. Für den vierten Punkt zum 4:4 Endstand sorgte Nico Bernhard im dritten Herreneinzel.

Die „Dritte“ startete in der Kreisklasse gegen den TV Heidelberg 3. Die Youngsters Phil Bode und Lukas Gruber zeigten eine starke Leistung im zweiten Herrendoppel, mussten sich aber leider knapp (14:21/21:19/21:23) geschlagen geben. Für den Ehrenpunkt zum 1:7 sorgte Lukas Gruber im zweiten Herreneinzel durch deutliche taktische und läuferische Überlegenheit. Im zweiten Spiel gegen die SG Waghäusel/Rot 4 punktete das Damendoppel um Sandra Eisenhauer und Annika Forch in zwei Gewinnsätzen (24:22/21:17). Wolfgang Schikowski und Huadong Wang verloren knapp das erste Herrendoppel mit 20:22 und 19:21. Bode und Gruber zeigten im zweiten Herrendoppel noch einmal ihr gesamtes Können und siegten in drei Sätzen. Eisenhauer/Wang kämpften sich im Mixed immer besser in die Ballwechsel und ließen nicht mehr locker bis der nächste Punkt für Weinheim feststand. Für den vierten und letzten Punkt zum Unentschieden sorgte Gruber mit einer weiteren starken Leistung im zweiten Herreneinzel. 

X
X
X

Die Website tsg-weinheim.de verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen