Seite wählen

Am vergangenen Sonntag, 26.03.2023, richtete die Badminton-Abteilung der TSG Weinheim die 2. D-Rangliste der Jugend aus. Insgesamt waren 100 Jugendliche für das Turnier gemeldet, 25 davon Mädchen. In insgesamt etwa 200 Spielen wurde in den Disziplinen Jungeneinzel, Mädcheneinzel und Mixed-Doppel in den Altersklassen U13 bis U19 sowie im Jungendoppel U11 um Platzierungen gekämpft. Für Weinheim gingen vier Jugendliche an den Start.

Gestartet wurde pünktlich um 9:30 Uhr. Die TSG Weinheim hat sich als Veranstalter nicht lumpen lassen und wieder ein großes Angebot in der Cafeteria aufgefahren: Es gab Grillwürste, Salate, Kuchen und sogar Crêpes. Außerdem gab es seit langem auch wieder eine Tombola, bei der diverse attraktive Preise gewonnen werden konnten.

Im Mädcheneinzel wurden die Altersklassen U11 und U13 aufgrund der wenigen Meldungen zusammengelegt. Hier startete Lucia Schirrmeister (U13) für die TSG Weinheim. In der Gruppenphase konnte sie sich deutlich gegen drei ihrer vier Kontrahentinnen durchsetzen. Lediglich das vierte Spiel musste sie knapp im dritten Satz abgeben. So zog sie als Tabellenzweite in die Hauptrunde ein. Auch dort musste sie in der ersten Begegnung direkt in den dritten Satz – diesmal allerdings mit dem besseren Ende für sie. Lucia konnte sich mit 18:21, 22:20 und 21:9 durchsetzen und stand somit auf dem Treppchen auf Platz 3.

Paul Sauer ging in seinem ersten Turnier seit langem im Jungeneinzel U17 für Weinheim an den Start. Leider traf er bereits in der ersten Runde auf einen starken Gegner und musste sich mit 12:21, 17:21 geschlagen geben. Sein darauffolgendes Match wurde erst knapp im dritten Satz entschieden – auch hier leider mit dem besseren Ende für den Gegner. Im letzten Spiel konnte Paul sich dann doch durchsetzen und landete auf Platz 13.

Im Mädcheneinzel U19 war die TSG Weinheim gleich durch zwei Spielerinnen vertreten. Nina Reidel zog nach zwei souveränen Zwei-Satz-Siegen als Gruppenerste in die Hauptrunde ein. Gwendolyn Bassler wurde es nicht ganz so leicht gemacht. In ihrem ersten Gruppenspiel konnte sie sich knapp mit 22:20 durchsetzen, das zweite Gruppenspiel konnte sie im dritten Satz für sich entscheiden. Somit zog auch Gwendolyn als Gruppenerste in die Hauptrunde ein. Dort gewann sie das Halbfinale klar in zwei Sätzen und stand im Finale. Nina musste sich im anderen Halbfinale leider im dritten Satz knapp mit 12:12, 10:21 und 17:21 geschlagen geben. Dafür gewann sie das Spiel um Platz drei souverän. Gwendolyn traf auf eine starke Gegnerin im Finale. Das spannende Match wurde erst im dritten Satz in der Verlängerung entschieden – Gwendolyn unterlag mit 23:25 und stand dann auf Platz 2 neben Nina auf Platz 3 auf dem Treppchen.

Die beiden Weinheimer Jugendlichen Nina und Gwendolyn spielten ebenfalls im gemischten Doppel U19, jeweils mit Partnern aus Dossenheim. Gwendolyn und ihr Partner Tobias Kleis hatten es bereits in der ersten Begegnung schwer: Nach einem deutlich verlorenen ersten Satz konnten sie sich im zweiten in das Spiel zurückkämpfen, mussten sich dann im dritten Satz allerdings doch geschlagen geben. Auch Nina mit ihrem Partner Robert Stenkamp erging es nicht besser: Sie mussten sich in ihrem ersten Match ebenfalls im dritten Satz geschlagen geben. Im anschließenden vereinsinternen Duell um Platz 3 gab es keinen dritten Satz. Nina und Robert gewannen mit 21:19, 21:17 gegen Gwendolyn und Tobias.

Insgesamt blickt die TSG Weinheim auf ein langes, aber sehr erfolgreiches Turnier zurück, mit vielen sehr guten Platzierungen der eigenen Jugend.

X
X
X