Seite wählen
Ballet & Dance der TSG Weinheim

TSG-ballet & dance

TSG 1862 Weinheim

Denkt man an Ballett, erscheinen einem sofort rosafarbene Tutus und Schwanensee vor Augen. Doch es gibt weitaus mehr, was diese Sportarten zu bieten haben.

In der Abteilung TSG-ballet & dance dreht sich alles um die Welt des Tanzes. Hier haben Jungs und Mädchen die Möglichkeit in die Bereiche Ballett, Tanztheater, Improvisation, Pantomime und Modern Moves einzutauchen. Der Unterricht richtet sich an Kinder ab drei Jahren. Um das Angebot einmal zu testen, bietet die TSG Weinheim Schnupperkurse in Form von eintägigen Workshops und viertägigen Feriencamps an. Alle Kinder mit Interesse an Musik, Tanz und Bewegung und Theater sind herzlich eingeladen.

Ballett bildet die Grundlage für alle Tanzstile und künstlerisches Tanzen. Die hier erlernten Fähigkeiten sind nützlich für alle Formen des Tanzes, wie Jazz, Contemporary, Modern Dance and Hip-Hop. Wer sein Interesse in anderen Tanzstilen sieht, kann selbstverständlich direkt mit Modern Moves starten.

Inhalte

Die Entwicklung und Förderung von Musikalität, Rhythmusgefühl und Körperbewusstsein kann nicht zu früh beginnen. So startet das Angebot von TSG-ballet & dance spielerisch für Kinder im Alter von drei Jahren.

In allen Altersstufen der Ballettgruppen steht das Erlernen der Balletttechniken im Vordergrund, ob mit Hilfe von Bildern und Geschichten bei den Kleinen oder direkt mit den verschiedenen Positionen, bei allen gilt es die Liebe zum Tanz zu entwickeln. Mit Übungen am Boden und klassischen Ballettübungen lernen die Kinder die wichtige Fußarbeit. Schrittfolgen in der Diagonalen, Sprünge und Dehnungsarbeit ergänzen die Stundeninhalte. Kurze Choreografien sollen das Gefühl für die tänzerische Bewegung entwickeln.

In den Modern Moves Gruppen tauchen die Kinder mit jeder Menge Spaß in verschiedene Tanzstile ein und lernen ihren Körper ausdrucksstark zu bewegen.

 

Ballett und Modern Moves…

  • Steigern das musikalische und rhythmische Gefühl
  • Fördern die Rhythmusfähigkeit und Taktgefühl
  • Fördern Disziplin und Konzentrationsfähigkeit, was für das spätere Leben weiterhilft
  • Entwickeln die eigene Kreativität
  • Verbessern die Wahrnehmung, auch in Bezug auf den eigenen Körper
  • Korrigieren Haltungsschwächen
  • Verbessern Gelenkigkeit und Körperbeherrschung

 

 

Ausbildungsstufen TSG-ballet & dance

Ballett

Das Erlernen der Balletttechniken steht in allen Altersstufen im Vordergrund, ob mit Hilfe von Bildern und Geschichten oder direkt mit den verschiedenen Positionen bei allen gilt es, die Liebe zum Tanzen zu entwickeln. Mit Übungen am Boden oder klassischen Exercises lernen die Kinder die wichtige Fußarbeit. Schrittfolgen in der Diagonalen, Sprünge, kleine Choreographien und Dehnungsarbeit ergänzen die Stundeninhalte. Kurze Choreografien sollen das Gefühl für die tänzerische Bewegung entwickeln.

Tiny Ballerinas

Spielerisch und altersgerecht in kleine Geschichten verpackt, lernen die Kinder die verschiedenen Balletttechniken kennen. Erste kleine Choreographien steigern die Koordination und Konzentration. Gleichzeitig wird das musikalische Gefühl verbessert. In dieser Altersstufe liegt ein großes Augenmerk auf der Steigerung des Selbstvertrauens und Selbstbewusstseins. Durch kreativen Tanz und Mimik wird die Phantasie der Kinder angeregt und gefördert. Die ersten Ballettpositionen werden in den Unterricht eingebaut.

Pre Ballett

In dieser Altersstufe lernen die Kinder langsam die ersten Ballettbegriffe kennen. Der Schwerpunkt liegt mehr auf der Entwicklung der Muskulatur, Koordination, richtigen Fuß- und Armposition und Körperhaltung. Disziplin- und Konzentrationsübungen werden langsam mittels mitreißender Musik sowie verschiedener Übungen und Techniken in den Unterricht integriert. Mit Fingerspitzengefühl und ohne den Spaß an der Bewegung zu verlieren, lernen die Kinder Übungen, die ihr Selbstvertrauen stärken. Sie lernen, zu verschiedenen Rhythmen zu klatschen und auf Anweisung und in der Gruppe zu tanzen, so dass sie Selbstvertrauen für einen Auftritt vor Publikum gewinnen.

Ballet 1

Mit der Gruppe „Ballett 1“ beginnen die ersten Übungen an der Ballettstange. Die Kinder lernen neue Ballettbegriffe kennen und entwickeln ein Gefühl für Takt und Musik. In der Stunde werden sie ermutigt, ihrem eigenen Körper zu vertrauen und sich beim Erlernen all dieser neuen Ballettbegriffe sicher zu fühlen.

Bodenarbeit, sicheres Dehnen und Stretching-Übungen sind ebenfalls Teil der Stunde. Die Bewegungen und Choreographien werden länger und komplexer und fordern die Auffassungsgabe der Kinder. Natürlich sorgen verschiedene Ballettspiele für zusätzlichen Spaß.

Ballett 2

Die Kinder lernen weitere Ballettbegriffe kennen, das Niveau der Übungen mit komplexen Anweisungen steigt an und die Kinder tauchen in die wunderbare Welt der Pirouette ein! Aber das ist erst der Anfang der Ballett-Laufbahn. Vermehrt wird auf die Disziplin der Kinder geachtet, wozu absolut das Tragen des  Ballett-Dutts gehört.

Nach und nach sollen die Kinder Übungen auch eigenständig absolvieren. Bodenarbeit, sicheres Dehnen und Stretching werden intensiviert und auch die Choreographien werden komplexer. Die Kinder lernen, auf ihren Körper zu achten und sicher zu trainieren. Mit speziellen Übungen werden sie auf das spätere Spitzenschuhtraining vorbereitet.

Modern Moves

Modern Moves ist ein Kurs, der in die verschiedensten Tanzstile eintaucht. Ob Jazz, Contemporary oder Hip-Hop, die Welt des Tanzes ist so vielseitig.

Modern Moves Minis (3-6 Jahre)

Bei der Gruppe „Minis“ (3-6 Jahre) stehen Rhythmus, Technik und Lust auf das Tanzen in Vordergrund. Die verschiedenen altergerechten Übungen werden mit Spielen verbunde

Modern Moves Junior (7-10 Jahre)

Die „Juniors“ sind motivierte Kinder, die Interesse am Tanzen haben und ihre Technik verfeinern wollen. Die Kinder lernen ihren eigenen Stil kennen. Verschiedene Tanzübungen erweitern das Können der Kinder.

Modern Moves Fortgeschrittene

In der Gruppe der Fortgeschrittenen lernen die Kinder noch kompliziertere Choreografien kennen. Alle Stunden werden mit Ausdauer- und Krafttraining erweitert. Auch die Kreativität der Kinder wird gefördert, indem die Kinder eigene Choreographien erarbeiten und sie den anderen Kindern vorführen.

Contemporary

Contemporary“ ist pure Freude am Tanzen und der Musik. Mit kleinen Übungen wird an Ausdruck und Mimik gearbeitet, die gerade für diese Tanzstile sehr bedeutend sind. Koordination, Selbstbewusstsein und das Gefühl für Musik und Takt werden dabei fast automatisch trainiert. Zur Steigerung der Kreativität und des Selbstbewusstseins werden die Kinder ermutigt neue Bewegungen auszuprobieren.

Leistungsgruppe

Diese Gruppe ist speziell für Kinder, die mit der Spitzenarbeit beginnen, sich auf die Spitzenarbeit vorbereiten und diejenigen, die vom Trainer zur Teilnahme an dieser Stunde aufgefordert wurden! Diese Gruppe erfordert, dass die Kinder mindestens 3 bis 4 Mal pro Woche trainieren. Den Kindern wird beigebracht, wie sie bewusst mit ihrem Körper arbeiten, wie sie ihn pflegen und sicher trainieren können! Es ist essentiell, dass die Tänzerinnen und Tänzer wissen, wie wichtig es ist, richtig zu trainieren, wie man seine Füße auf das Spitzentraining vorbereitet und wie man die Schuhe vorbereitet. Die Leistungsgruppe trainiert für die Teilnahme an Wettkämpfen.

Leitung

Stevie von Moers-Meßmer
Tel.: 06201/ 999530
Anmeldung für ein Schnuppertraining: balletanddance@tsg-weinheim.de

 

Sprechzeiten

Dienstag: 9:30-12:30 Uhr
Donnerstag: 9:30-12:30 Uhr
Tel.: 06201/999530
Hector Sport-Centrum

 

Stellv. Leitung & Modern Moves

Alex Silvey

 

Trainingsort

Weinheimer Sport- und Bewegungszentrum
Raum 1, 1. OG
Mannheimer Str. 11-13
69469 Weinheim

 

Die Ballett Meisterin – Stevie von Moers-Meßmer

Um den TSG-Mitgliedern die ganze Bandbreite des Balletts und des Tanzes näher zu bringen, hat die TSG Weinheim die Ballettmeisterin Stevie von Moers-Meßmer engagiert. 

Stevie kam 2006 im Alter von 16 Jahren nach Deutschland, um ihren Traum als professionelle Balletttänzerin zu verwirklichen. Sie begann ihre Ausbildung an der Heinz-Bosl-Stiftung in München. Nach einem Jahr entschied sich Stevie, ihr Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim fortzusetzen. Aufgrund ihrer herausragenden Leistungen erhielt sie ein Stipendium und schloss 2009 ihr Diplom, Bachelor in Tanz- und Tanzbühnen-Praxis (Ballett, Jazz, Spanischer Tanz, Modern und Contemporary, Hiphop, Pas de Deux) ab. Während dieser Zeit hatte sie die Möglichkeit, im Ballettensemble des Badischen Staatstheaters Karlsruhe zu tanzen. Im Jahr 2009 bekam Stevie dann ein Engagement am Landestheater Detmold. Während dieses Engagements konnte sie in verschiedenen klassischen Ballettstücken wie „Romeo & Julia“, „Schwanensee“, „Coppelia“ tanzen und hatte eine Hauptrolle als „Anybody’s“ in dem berühmten Musical „West Side Story“. Sie tanzte auch in bekannten Opern, wie „Carmen“ und übernahm dabei Solorollen. Sie hat auch in Musicals wie „Hair“ und „Kiss me Kate“ mitgewirkt und hatte die Ehre, mit bedeutenden Choreographen und Balletttänzern aus aller Welt zusammenzuarbeiten.

Im Jahr 2015 gründete Stevie die Abteilung „TSG Ballett and Dance“. 2020 folgte die kinderpädagogische Ausbildung für „Kreativen Tanz für Kinder“. Mit über 15 Jahren Unterrichtserfahrung besteht bei ihr schon immer eine Liebe zum Unterrichten von Kindern. Stevie ist Mutter von zwei Kindern und hat es sich zur Aufgabe gemacht, jungen Kindern beizubringen, wie wichtig es ist, sich selbst zu vertrauen und sich in allem, was sie tun, sicher fühlen und lernen, ihre Gefühle durch Musik und Bewegung auszudrücken!

„Dance like nobody’s watching“ ist ihr Lieblingsspruch!

Alex Silvey

Alex fing mit vier Jahren an den ersten Tanzunterricht zu nehmen. In 2006, mit 14 Jahre, kam sie nach Deutschland und hat an der Akademie des Tanzes der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim Tanz (Ballett, Modern und Contemporary, Pas de Deux, Jazz, Spanischer Tanz) studiert. 2010 hat sie ihren Bachelor of Arts (B.A.) und in 2011 ihren Master of Arts, Hauptfach Tanz (M.A.) absolviert.

Ihre Karriere als Tänzerin hat sie (im Rahmen der Ausbildung) als Mitglied des ‘Ballettstudios’ der Badisches Staatstheater Karlsruhe begonnen. Sie hat bei einigen Klassischen Ballettstücken, wie u.a. „Der Nussknacker“, „Schwanensee“, „Coppélia“ und „La Filme mal Gardée“ mitgetanzt. Ihr nächstes Engagement war am Mainfrankentheater Würzburg wo sie unter anderem in modernen Ballettstücken wie „Othello“, „ein Sommernachtstraum“ und in der Operette „Die Lustige Witwe“ mitgewirkt. Die letzte Station als professionelle Tänzerin war am Sorbischen National Theater. Bis 2017 war sie auf der Bühne Teil von Gruppen- und Solo-Rollen der eigenen Kompositionen der Ballett-Direktorin. Dort hat sie nicht nur Ballett und Modern Dance, sondern auch internationale Folklore, Musicals und Tanztheater aufgeführt. Ihre pädagogische Kinderballett-Fortbildung (Waganova Methode für Kinder) hat sie in 2019 abgeschlossen.

Nach ihrer letzten Bühnen-Spielzeit hat sie ihre zweite Leidenschaft als Tanzpädagogin gefunden. Seit 2018 unterrichtet Alex bei der TSG Weinheim.

Anmeldung

Da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen für das Angebot TSG-ballet & dance zur Verfügung steht, bitten wir Sie sich im Hector Sport-Centrum oder per E-Mail nach freien Plätzen zu erkundigen.

 

Preise

Kindertarife für TSG-Mitglieder

gültig ab 1. Januar 2021, monatlich

€ 26,00 - Teilnahme 1 x wöchentlich

Teilnahme 1 x wöchentlich

€ 37,00 - Mehrfachtraining

Teilnahme 2 x wöchentlich

€ 44,00 - Leistungsgruppe 1

Leistungsgruppe 1

€ 49,00 - Leistungsgruppe 2

Leistungsgruppe 2

Familien- und Partnerrabatt im HSC

Ab dem zweiten Familienmitglied in einem der hier aufge­führten Angebote im HSC reduziert sich der Monatsbei­trag für das zweite und jedes weitere Mitglied um 6,00 €.

TSG-Vereinsbeiträge

gültig ab 1. Januar 2023, monatlich

€ 13,75 - Vollmitglied

Alle Aktiven nach Vollendung des 17. Lebensjahres

Einmalige Aufnahmegebühr: € 15,00

€ 10,85 - Ermäßigt

Kinder, Jugendliche bis zur Vollendung des 17. Lebensjahres, Studenten / Azubis auf Nachweis, Rentner auf Nachweis

Aktive Mitglieder nach dem 65. Lebensjahr oder mit über 40-jähriger Vereinszugehörigkeit nach dem 55. Lebensjahr

Einmalige Aufnahmegebühr: € 10,00

€ 28,50 - Familien (ab 3 Personen)

wirtschaftlich abhängige Kinder und Ehepartner

Einmalige Aufnahmegebühr: € 15,00

€4,50 - Ökonomisch Hilfebedürftig

Auf Nachweis: Hartz IV- und Sozialhilfeempfänger auf Nachweis, Besitzer eines Sozialpasses

Einmalige Aufnahmegebühr: € 5,00

Trainingstermine

Montag (Raum 1, 1. OG)
14:30 Uhr: Tiny Ballerinas (3-5 Jahre)
15:30 Uhr: Ballett „Pre Ballet“ (6-8 Jahre)
16:30 Uhr: Ballett I (8-11 Jahre)
17:30 Uhr: Ballett II (ab 9 Jahren mit Ballett-Vorkenntnis)

Montag (Raum 2, 1. OG)
17:30 Uhr: Contemporary/Ballett für Erwachsene (auch Teens möglich – ab Januar 2023)

Dienstag (Raum 1, 1. OG)
14:30 Uhr: Tiny Ballerinas (3-5 Jahre)
15:30 Uhr: Ballett „Pre Ballet“ (6-8 Jahre)
16:30 Uhr: Ballett I (8-10 Jahre neue Gruppe – ab November)

Mittwoch (Raum 1, 1. OG)
14:30 Uhr: Modern Moves – Minis (3-6 Jahre)
15:30 Uhr: Modern Moves – Juniors (7-10 Jahre)
16:30 Uhr: Modern Moves – Fortgeschritten + Leistungsgruppe 1 (Nur nach Absprache mit dem Trainer!)
17:30 Uhr: Pre Pointe Leistungsgruppe 1

Donnerstag (Raum 2, 2. OG)
14:30 Uhr: Tiny Ballerinas (3-5 Jahre)
15:30 Uhr: Ballett I „Pre Ballet“ (6-8 Jahre) NEU!
16:30 Uhr: Ballet II (8-11 Jahre) NEU!

Freitag (Raum 1, 1. OG)
14:30 Uhr: Tiny Ballerinas (3-5 Jahre)
15:30 Uhr: Ballett I „Pre Ballet“ (6-8 Jahre)
16:30 Uhr: Ballett Leistungsgruppe 1 (Nur nach Absprache mit dem Trainer!)
17:30 Uhr: Pointe Work Leistungsgruppe 1

Schnuppertraining

Die Teilnahme am Schnuppertraining ist nur nach vorheriger Anmeldung über  balletanddance@tsg-weinheim.de möglich. Es besteht eine Warteliste. 

Feriencamps 

In den Sommerferien bietet die Abteilung „TSG-ballet and dance“ Halbtages-Feriencamps an. Teilnehmen können alle Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren. Jedes Feriencamp steht unter einem anderen Motto und auch jeder Tag beschäftigt sich mit einem anderen
Thema. Ziel ist, am letzten Tag eine Aufführung für die Eltern und Freunde zu gestaltet. So sind die Kinder für Bühnenbild und Kostüme verantwortlich und erarbeiten in Gruppenarbeit die Tänze bestehend aus Schauspiel, Improvisation und einstudierten Schrittkombinationen.

Impressionen

TSG-ballet & dance in Bewegung

X
X
X