Seite wählen

Letzten Samstag, 1. April 2023, bestritten die vier Badminton Mannschaften der TSG Weinheim den letzten Spieltag der Saison 2022/2023 in der heimischen Kreissporthalle. Die finalen Platzierungen aller vier Mannschaften können sich sehen lassen.

In der Verbandsliga Nordbaden erwartete die erste Mannschaft der TSG im Lokalderby die Gäste der TSG Dossenheim II. Das Team musste krankheitsbedingt leider auf Stammspieler Oliver Silbach verzichten. Zu Beginn siegten gewohnt stark die beiden Punktegaranten Nicole Rech und Vera Falkenstein im Damendoppel. Währenddessen gingen sowohl Konstantin Kleefoot und Maximilian Trautmann im ersten Herrendoppel als auch Luca Metzger und Robin Sattler im zweiten Herrendoppel in den entscheidenden dritten Satz. Leider wurden beide Spiele zugunsten der Gegner entschieden. Im Dameneinzel zeigte Rech viele spektakuläre Ballwechsel und setzte sich schließlich in zwei Sätzen (21:19/21:19) gegen die 18-jährige Gegnerin durch. Der Zwischenstand 2:2. Im weiteren Verlauf konnte leider kein weiteres Spiel gewonnen werden. Der Endstand 2:6. Im Abendspiel kam die zweite Mannschaft der Bspfr. Neusatz nach Weinheim in die Kreissporthalle. Rech und Falkenstein riefen ein weiteres Mal ihre Leistung im Damendoppel ab und sorgten für das 1:0. Weinheims starke Damen haben damit in der ganzen Saison lediglich ein Damendoppel verloren. Beide Herrendoppel gingen denkbar knapp an die Gäste aus dem Schwarzwald, die aber das Dameneinzel kampflos an Weinheim abgaben. Für zwei weitere Punkte zum 4:4 sorgte Trautmann im zweiten Herreneinzel sowie Luca Metzger spektakulär im letzten Spiel des Abends im dritten Herreneinzel. Weinheim I rangiert in der ersten Saison nach dem Aufstieg mit 14:14 Punkten auf einem starken fünften Platz in der Endtabelle und beginnt nun mit den Personalplanungen für die nächste Saison.

In der Landesliga „Unterer Neckar – Odenwald“ traf die zweite Mannschaft der TSG Weinheim zunächst ebenfalls auf ein Team aus Dossenheim. Nach der anfänglichen Führung durch die Doppel von Julian Hilpisch/Jonathan Kobbe und Volker Schneider/Albert Wat ging das Damendoppel mit Aline Lieske/Stefanie Zips klar mit 12:21, 10:21 an Dossenheim III. Hilpisch konnte sich im Einzel leider ebenfalls nicht behaupten. Kobbe kämpfte sich im Einzel in den dritten Satz, musste diesen dann aber mit 9:21 recht deutlich ebenfalls abgeben. Auch Lieske im Dameneinzel und Benedikt Bohné/Stefanie Zips im Mixed-Doppel unterlagen den starken Gegnern. Den letzten Punkt für Weinheim holte Schneider in seinem Einzel mit 21:17, 21:16 und führte so zum 3:5-Endstand. In der zweiten Begegnung hieß der Gegner SG Heilbronn/Leingarten III. Hier sorgten Hilpisch/Kobbe zunächst souverän für die 1:0-Führung. Doch diese sollte nicht lange dauern: Lieske/Zips konnten sich nach zwei hart umkämpften Sätzen leider nicht durchsetzen. Schneider/Wat machten es im dritten Satz nochmal spannend, mussten den Punkt dann jedoch ebenfalls an die Gäste abgeben. Auch Hilpisch und Lieske schafften es in den Einzeln in den dritten Satz, mussten sich dort dann aber doch geschlagen geben. Die Einzel von Kobbe und Schneider konnten ebenfalls erst im dritten Satz entschieden werden, diesmal allerdings mit dem besseren Ende für Weinheim: Nach spannenden Matches verbuchten beide einen Punkt für die Gastgeber. Zwischenstand: 3:4. Das Mixed mit Zips/Bohné hatte die Möglichkeit den Punkt zum Unentschieden zu holen. Nach einem hohen Rückstand im zweiten Satz drehten die beiden nochmal auf und konnten sich auf ein 20:20 an die Gegner herankämpfen, mussten sich dann aber doch mit 20:22 geschlagen geben. Endergebnis: 3:5. Am Ende steht TSG Weinheim II auf einem guten sechsten Platz in der Liga und hat somit nach dem Aufstieg in der Saison zuvor den Klassenerhalt geschafft.

Die dritte und vierte Mannschaft traten in der Kreisklasse „Mannheim-Heidelberg“ jeweils gegen das Team SG Waghäusel/Rot III und TSG Dossenheim V an. Im Spiel der dritten Mannschaft gegen Waghäusel/Rot wurde es bereits im ersten Herrendoppel spannend: Kevin Klaus und Bastian Trautmann konnten das Spiel nach einem verlorenen ersten Satz noch drehen und schließlich den ersten Punkt für Weinheim holen. Die beiden Doppel von Letizia Kohlhoff/Nina Reidel und Lukas Gruber/Huadong Wang sicherten anschließend die 3:0-Führung. Ähnlich souverän spielten Gruber und Kohlhoff in den Einzeln, sowie Klaus/Reidel im Mixed auf und bauten so den Vorsprung weiter aus. Im zweiten und dritten Herreneinzel machten es Wang und Trautmann dann doch nochmal spannend. Wang konnte das äußerst knappe und spannende Match ebenfalls zugunsten Weinheims drehen, Trautmann musste sich leider im dritten Satz geschlagen geben. Endstand: 7:1. Im darauffolgenden Match gegen das Team aus Dossenheim gelang der Start ähnlich souverän: Alle Doppel gingen ohne Satzverlust an die Gastgeber. Bastian Schmidt holte neben dem Sieg im Doppel mit Wang auch im Einzel den Sieg. Kohlhoff ließ im Dameneinzel nichts anbrennen und holte souverän den fünften Punkt für Weinheim. Wang konnte sich gegen seinen Gegner im Einzel ebenfalls durchsetzen. Erneut wurden zwei Spiele erst im dritten Satz entschieden: Nach jeweils einem gewonnenen ersten Satz mussten sowohl Klaus/Reidel im Mixed, als auch Trautmann im dritten Herreneinzel den zweiten Satz an die Gegner abgeben. Doch diesmal war das Glück auf Weinheims Seite und die beiden holten die letzten Punkte für den finalen 8:0-Sieg. TSG Weinheim III steht nun auf Tabellenplatz 2 und darf somit doch noch auf einen Aufstieg in die Kreisliga hoffen.

TSG Weinheim IV traf zuerst auf das Team aus Dossenheim. Martin Säwe und Ralf Siegmann konnten im ersten Herrendoppel auch direkt einen Punkt für Weinheim sichern. Die Doppel-Paarungen Gwendolyn Bassler/Jutta Wirth und Wolfgang Schikowski/Pawel Mudrak hatten leider nicht ganz so viel Glück – sie mussten sich jeweils bereits in zwei Sätzen geschlagen geben, ebenso wie Bastian Schmidt im ersten Herreneinzel. Bassler setzte im Dameneinzel all ihren Kampfgeist ein, konnte sich im dritten Satz aber leider nicht behaupten. Marcel Schoolmeesters und Jutta Wirth im Mixed-Doppel mussten sich den starken Gegnern ebenso geschlagen geben, wie Marcel Bertrams im dritten Herreneinzel. Den zweiten Punkt für Weinheim holte Sascha Zhu im zweiten Herreneinzel: In zwei kurzen Sätzen schlug er sich souverän und sorgte für einen 2:6-Endstand. In der zweiten Begegnung des Tages ging es dann gegen SG Waghäusel/Rot III. Die beiden Herrendoppel gingen zunächst jedoch teils recht deutlich an die Gegner. Den ersten Punkt für Weinheim holten Bassler/Wirth im Damendoppel, Bassler sicherte anschließend noch den zweiten Punkt im Dameneinzel. Die Herreneinzel von Mudrak, Zhu und Bertrams wurden jedoch zu Gunsten der Gegner entschieden. Zuletzt kämpften noch Schikowski/Wirth im Mixed-Doppel um den dritten Punkt – mit Erfolg. In einem ausgeglichenen Spiel konnten sie ihre Spielweise besser durchsetzen und holten somit das 3:5. TSG Weinheim IV beendet die Saison auf einem guten sechsten Platz und fiebert schon jetzt voller Motivation der nächsten Saison entgegen.

Jetzt geht es für alle erstmal in die wohlverdiente Spielpause, bevor es schon bald um die Mannschaftsplanung für die nächste Saison geht.

X
X
X