Seite wählen
Zum Start der Sommerferien durfte die Fußballschule der TSG 1862 Weinheim wieder 80 junge Fußballerinnen und Fußballer zum diesjährigen Sommercamp im Sepp-Herberger-Stadion begrüßen. Die Nachfrage war so groß, dass das Camp schon etliche Wochen im Voraus restlos ausgebucht war. Auch die Vorfreude der Trainer, Betreuer, Organisatoren und Teilnehmer auf das fünftägige Fußballcamp war riesengroß. Durch akribische Vorbereitungen und einem 15 Mann starken Trainerteam, stand einer Woche voller Spaß und Freude nichts mehr im Weg.
 
In fünf Altersklassen unterteilt, starteten die Vormittage mit abwechslungs- und lehrreichen Trainingseinheiten. Die Kinder verbesserten sich an den jeweiligen Trainingstagen im Dribbling, Passspiel, bei der Ballkontrolle und beim Torschuss. Jede Gruppe wurde hierbei von einem lizenzierten Trainer geleitet und stetig weiterentwickelt. An den Nachmittagen konnten die Kinder das Neuerlernte dann in kleinen und großen Spielen ausprobieren und vertiefen.
Ein Highlight stand am Dienstag auf dem Programm: Die Kinder führten, unter Anleitung der Trainer, verschiedene sportmotorische Tests der DFB-Stützpunkte durch. Große Begeisterung löste dabei, wie jedes Jahr, das Radarmessgerät aus, mit dem die Schusskraft der Spielerinnen und Spieler gemessen wurde. Die Ergebnisse und Messungen des Tests bekam jedes Kind am letzten Camptag unter großem Applaus in einem Zeugnis überreicht.
 
Gekrönt wurden die Woche und vorallem die Nachmittagsturniere mit dem großen Weltmeisterschaftsturnier am letzten Camptag. In Teams mit sieben Mitspielern kämpften die Kinder um den Weltmeistertitel und boten den zahlreich anwesenden Eltern packende und spannende Spiele. Und am Ende hieß es dann: Der WM-Titel geht an England! Trotz hochsommerlicher Temperaturen gelang es, auch durch Integration von vielen Schattenaktivitäten und Pausen, den Kindern eine aufregende Woche zu ermöglichen. Alle waren sich eini, das Fußballcamp war wieder ein voller Erfolg und jetzt gilt es die Tage bis zum nächsten Fußballcamp 2023 zu zählen.
X
X
X