Seite wählen

Unter dem Motto „Weinheim bleibt in Bewegung“ ist auf dem 2,8 Kilometer langen Waidsee-Rundweg ein „Vitalparcours“ entstanden. An drei Stationen stehen ab dem Wochenende jeweils drei Sportgeräte zur Verfügung, an denen Einsteiger und Fortgeschrittene sich in Bewegung bringen können. Initiiert wurde das Projekt von der Bürgerstiftung Weinheim, die für ihre Idee zahlreiche Mitstreiter gefunden hat, mit dabei auch die TSG Weinheim, die sich um die Auswahl der Sportgeräte kümmerte.

Die Zeit der eingeschränkten Mobilität während der Coronoapandemie hat deutlich gemacht, wie wichtig Bewegung für die Gesundheit ist. Für ein „Gesundes Weinheim“ ist daraus ein Vitalparcours mit unterschiedlichen Geräten, wie Balancierbrücke, Ringen oder Reckstangen entstanden, an denen Junge und Ältere trainieren können.

 

Sportliche Einweihung am 22. Mai

Die Eröffnung des Vitalparcours Waidsee findet am Sonntag, 22. Mai um 14 Uhr an der Station „Schweinebucht“ statt.

Neben der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Stiftungsrats der Bürgerstiftung Johannes Pförtner und Grußworten vom TSG-Vorsitzenden Volker Jacob werden TSG-Sportler die Möglichkeiten an den einzelnen Geräten vorstellen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Die TSG plant auch zwei Workshops für Einsteiger und Fortgeschrittene rund um den Vitalparcours, Informationen folgen.

X
X
X