Seite wählen

Vielseitig, sportartübergreifend und mit viel Spaß an der Bewegung – dafür steht die Kindersportschule der TSG Weinheim und dies wurde einmal mehr bei der Jahresabschlussfeier am zweiten Advent im Hector Sport-Centrum deutlich. Viel wurde in den vergangenen Wochen geübt, um nach zweijähriger Coronapause, allen Eltern und Freunden zu präsentieren, was die Kinder in den Sportstunden lernen. Aufgeteilt in zwei Blöcke, um die Besucherzahlen besser zu steuern, zeigten die Kinder im Alter von fünf bis 12 Jahren ihre sportlichen Künste. Während es bei den Gruppen der 5- bis 7-Jährigen eher um die verschiedensten motorischen Grundlagen ging, tauchten die Profilgruppen in die sportartspezifischen Fertigkeiten ihrer Sportart ein. So kletterte die Profilgruppe Klettern wie Avatare an Seilen an die Decke und überquerte hangelnd und kletternd einen Barren mit Leiter. Jonglieren, Pyramidenbauen, auf einem Ball laufen und Akrobatik am Vertikaltuch waren bei der Profilgruppe Zirkus angezeigt. Die A1’ler (5- und 6-Jährige) sprangen über Bänke, zeigten verschiedenste Laufvariationen oder Sprungkombinationen am Trampolin. Bei der Profilgruppe Rückschlagspiele flogen die Bälle beim Aufschlag durch die Luft und dann wurden nochmal die Turnkünste am Barren, Trampolin und den Bänken gezeigt.

Nach einer kurzen Pause mit Kaffee und Kuchen, in der sich die Kinder auf einer Bewegungslandschaft in Halle 1 austoben konnten, ging es mit dem zweiten Block weiter. Direkt zu Beginn sorgte schon ein Highlight für das Staunen der Zuschauer: Das Riesentrampolin wurde von der Wand heruntergelassen. Während die Jüngeren zuerst einfachere Sprünge zeigten, ging es bei der Profilgruppe Trampolin richtig mit Salti zur Sache ging. Die Profilgruppe Karate gab einen kurzen Einblick in ihren Unterricht mit Angriffs- und Abwehrbewegungen. Handbälle, Basketbälle und Fußbälle flogen bei der Profilgruppe Ball durch die Lüfte und in die Tore bis dann die Profilgruppe Rad den krönenden Abschluss bei Sprüngen über Rampen bildete.

Kinder und Eltern waren mehr als begeistert, so hörte man die Kinder sagen: „Mir haben die Kletterer am besten gefallen.“ und „Hast du gesehen, wie das Mädchen auf dem Ball gelaufen ist?“ Besonders die Profilgruppen rufen immer großes Staunen bei den Kindern hervor. Neben Einblicken in die verschiedensten Altersstufen, erfahren gerade die jüngeren Kinder an diesem Tag, was sie noch alles im Lauf ihrer Kindersportschul-Karriere erwarten wird. Weitere Informationen zum Angebot der Kindersportschule finden Sie online unter www.tsg-weinheim.de/kindersportschule/.

X
X
X