Seite wählen
Ein lauer Sommerabend und Zeit für achtsame Bewegungen, die Köper, Geist und Seele in Einklang bringen – so sah der perfekte Start ins Wochenende bei der TSG Weinheim aus. Es war Zeit für die Premiere des „Midsummer Night Festivals“.
 
Viel zu oft, denkt man bei Fitness nur an powerbetonte Einheiten, doch Sport ist so viel mehr und kann dem Körper viel Wohltat bringen. Deswegen rückte die TSG Weinheim an diesem Abend die „Body & Mind-Kurse“ in das Zentrum der Aufmerksamkeit.
150 Teilnehmer waren der Einladung auf die Außenanlagen des Hector Sport-Centrums gefolgt. Mit Openair-Feeling praktizierten die Teilnehmer 3,5 Stunden Kurse, die sowohl Kraft als auch Konzentration forderten, aber gleichzeitig mit ruhigen und fließenden Bewegungen einen Ausgleich zum hektischen Alltag schafften.
 
Los ging es mit einem QiGong Walk, der die Teilnehmer langsam auf den Abend vorbereitete. Weiter ging es mit einem SoulMobility Flow, Pilates, Kaha, QiGong und dem Klassiker Yoga. Den Abschluss, um voll und ganz entspannt in das Wochenende zu starten, bildete dann eine Einheit Progressive Muskelentspannung.
 
„Es war ein mega Abend! Die Stimmung unter den Teilnehmern und Trainern war einfach nur toll. Alle haben sich vom Flow mitreißen lassen. Wir können sagen, die Premiere ist geglückt und schreit nach einer Wiederholung im nächsten Jahr“, sind sich die beiden Organisatoren des Abends Abends Gergö Cserkuti und Christine Noe-Knust einig.
X
X
X