Seite wählen
Der Samstag stand in Weinheim gleich in mehrfacher Hinsicht unter dem Themenbegriff „Gesundheit“. So fand in der Stadthalle der Gesundheitstag „Medizin zum Anfassen“ statt. Gleichzeitig bot das Brustzentrum in der Weinheimer GRN-Klinik einen Informationstag für Patientinnen an. Beides waren sehr gut besuchte Veranstaltungen, die mit Vorträgen und Ausstellungsständen viele interessante Informationen anboten. Die Themen der Vorträge waren vielfältig, angefangen bei „Fatigue, das chronische Ermüdungssyndrom bei Brustkrebs“ über „Was ist ein gesundes Kinderfrühstück?“ bis hin zu „Sturzprophylaxe im Rehasport“.

Für die TSG war es eine Selbstverständlichkeit bei beiden Veranstaltungen vor Ort zu sein und allen Interessierten Auskunft und Informationen zu geben. Ansprechpartner für die Patientinnen in der GRN-Klinik waren Doris Hildebrand und Barbara Kapp. Gerade der Sport nach Krebs oder noch während einer Krebstherapie kann die Nebenwirkungen enorm mindern und wirkt sich positiv auf das Befinden aus. Regelmäßige Bewegung und Muskelaufbau senken ebenfalls das Rückfallrisiko für Krebs. Die TSG hat hier ein breites Spektrum für Rehabilitationssport im Angebot. Um die Bedeutung von Sport in der Krebsprävention und -nachsorge hervorzuheben, findet am 20. Oktober der Aktionstag „Bewegung gegen Krebs“ im Hector Sport-Centrum statt.

Der Stand der TSG in der Weinheimer Stadthalle war mit Simon Schmitt und Kordula Rau besetzt. Auch hier ging es vielen Besuchern um das Thema Rehasport. So individuell die Menschen sind, so individuell sind auch ihre Krankheits- bzw. Heilungsverläufe. Ein großes Plus der TSG sind in diesem Zusammenhang die Beratung, das umfangreiche Reha-Sportangebot und die zertifizierten Trainer. Weitere Informationen zum Reha-Sport finden Sie hier.

X
X
X